Härter als der Vorgänger: „Escape Plan 3“ bekommt Altersfreigabe

Sarah Börner |

Schon während der Produktion des weniger erfolgreichen zweiten Teils war Sylvester Stallone mit der Arbeit an „Escape Plan 3“ beschäftigt, der die Reihe nun wieder retten soll, indem er ein ganzes Stück brutaler ist.

Es gibt wohl keine Actionrolle, die Sylvester Stallone bisher noch nicht innehatte. 2013 rief er den professionellen Gefängnisausbrecher Ray Breslin mit „Escape Plan“ ins Leben. Wie die sehr aussagekräftige Berufsbezeichnung schon beschreibt, ist es seine Aufgabe, aus Hochsicherheitsgefängnissen auszubrechen, um deren Schwächen aufzuzeigen. Während der erste Teil auch gerade aufgrund des langersehnten Zusammentreffens von Arnold Schwarzenegger und Sly ein Erfolg war, lief der zweite Teil etwas zu enttäuschend, was Stallone auch selbst zugab. So versprach er seinen Fans, dass der dritte Teil wieder besser werden soll als seine Vorgänger. Dieses Versprechen scheint er zumindest in einem Punkt eingelöst zu haben.

„Escape Plan 3“ wird brutaler als seine Vorgänger

Man kennt es nicht anders von Stallones Action-Reihen: Je mehr Teile ein Franchise bekommt, umso schonungsloser scheinen sie zu werden, wie wir schon bei „John Rambo“ gesehen haben. Das gleiche gilt nun für „Escape Plan 3“. Für die ersten beiden Teile gab es eine Altersfreigabe von 16 Jahren. Der dritte Teile scheint nun ein ganzes Stück härter zu sein, da er von der FSK ab 18 Jahren freigegeben wurde.

In „Escape Plan — The Extractors“ wird die Tochter eines Hongkonger Technik-Riesen in das Hochsicherheitsgefängnis „Devil’s Station“ verfrachtet. Und nicht nur das: Auch seine Freundin Abigail Ross (Jaime King) wurde dorthin verschleppt. Breslins Aufgabe besteht nun darin, beide Frauen zu retten. Wie der Name des Gefängnisses schon verrät, ist es ein Horrorort, der grausamer zu sein scheint, als alles, was Breslin vorher gesehen hat. Aber er kämpft nicht allein, sondern bekommt wieder Unterstützung von 50 Cent und Dave Bautista.

„The Extractors“ wird nicht als Kinofilm veröffentlicht, sondern erscheint am 7. November 2019 direkt auf DVD und Blu-ray. Eventuell wird es auch eine gekürzte TV-Fassung ab FSK 16 geben. Vielleicht ist Stallone nach dem Beinahe-Flop des zweiten Teils vorsichtiger geworden und deswegen gibt es keine Kinoversion, wer weiß. Aber wenn er nicht die Hoffnung für das neue Franchise aufgibt, tun wir das natürlich auch nicht.

Stallone und Schwarzenegger sind eure Helden? Dann testet euer Wissen mit diesem Quiz!

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Escape Plan
  5. Härter als der Vorgänger: „Escape Plan 3“ bekommt Altersfreigabe