Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Er kam nur nachts

Er kam nur nachts

  

Filmhandlung und Hintergrund

Horrorfilm mit Barbara Stanwyck und Robert Taylor über eine Frau, die sich von ihrem blinden, verstorbenen Mann bedroht fühlt.

Irene Trant ist mit einem blinden Technikfan verheiratet und spricht im Schlaf. Aus ihren Selbstgesprächen schließt ihr Gatte, dass sie eine Affäre mit einem anderen hat, namentlich mit seinem Anwalt Barry. Aber er irrt. Nach einem Streit mit seiner Frau jagt er sich versehentlich selbst in die Luft und stirbt. Irene gesteht daraufhin Barry, dass sie tatsächlich von einem Liebhaber träumt, aber nicht weiß, wer das ist. Es stellt sich heraus, dass es sich um einen Detektiv handelt, der von ihrem Mann auf sie angesetzt wurde. Ist Letzterer gar nicht tot?

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Er kam nur nachts: Horrorfilm mit Barbara Stanwyck und Robert Taylor über eine Frau, die sich von ihrem blinden, verstorbenen Mann bedroht fühlt.

    Ein gut besetzter, wenngleich etwas spannungsarmer Horrorfilm mit Barbara Stanwyck und Robert Taylor aus dem Jahr 1964. Die beiden Ko-Stars waren elf Jahre lang verheiratet, aber bereits geschieden, als sie diesen Film drehten. Während ihrer Ehe gab es keine gemeinsame Zusammenarbeit. Aber ungeachtete privater Probleme meisterten die beiden ihre Rollen nach einem etwas wirren Drehbuch von Robert Bloch („Psycho“) fabelhaft.
    Mehr anzeigen