Es hat den Anschein, als warte alles nur auf den neusten Bond-Film. Da „James Bond 007 - Spectre“ aber erst in dieser Woche in Deutschland und den USA anläuft, gehört das Feld in beiden Ländern einmal mehr etablierten Filmen - mit einer Ausnahme.

Wenn mit „Macho Man“ der beste Neuling lediglich auf dem achten Platz landet, dann kann man davon ausgehen, dass die altgedienten Filme die Woche genutzt haben, um weitere Zuschauer zu sammeln. „Er ist wieder da“ tat dies am zahlreichsten, verteidigte damit Platz 1 und ist inzwischen mit 1,75 Millionen Zuschauern der zweiterfolgreichste deutsche Film des Jahres; lediglich übertrumpft von „Fack Ju Göhte 2“, der allerdings auch in uneinholbare Sphären enteilt ist. Eine weitere Notiz sind „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“ und „Hotel Transsilvanien 2“ wert, die beide die Eine-Million-Zuschauer-Grenze überwunden haben, was damit 25 Filmen im laufenden Jahr hierzulande gelang.

Die vollständigen Kinocharts findet ihr in unserer kompakten Übersicht:

Die Kinocharts in Deutschland

1. „Er ist wieder da“ - 255.000 Zuschauer (2,1 Millionen Euro Umsatz)

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Er ist wieder da

2. „Alles steht Kopf“ - 190.000 Zuschauer (1,6 Millionen Euro Umsatz)

3. „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“ - 125.000 Zuschauer (1,4 Millionen Euro Umsatz)

4. „Hotel Transsilvanien 2“ - 180.000 Zuschauer (1,35 Millionen Euro Umsatz)

5. „Paranormal Activity - Ghost Dimension“ - 120.000 Zuschauer (1,34 Millionen Euro Umsatz)

Die US-Kinocharts

In den Vereinigten Staaten gelang es derweil, das mäßige Ergebnis der vorherigen Woche noch zu unterbieten und das schlechteste Kinowochenende des Jahres hinzulegen. Auch hier schreit alles förmlich nach ein paar neuen Filmen, die die Masse zum Kinogang bewegen. Da das Küchen-Drama „Im Rausch der Sterne“ (Originaltitel: „Burnt“)  mit Bradley Cooper aber der einzige Neuling auf einem bescheidenen fünften Platz ist, konnten auch hier die Filme der Vorwoche die vorderen Plätze unter sich ausmachen. Die Pole Position ging damit an „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, dem auf dem heimischen Markt bei einem Gesamtumsatz von 182 Millionen US-Dollar lediglich noch fünf Millionen US-Dollar fehlen, um „Gladiator“ als erfolgreichsten Film aller Zeiten von Ridley Scott abzulösen.

Wer sich die weiteren Plätze gesichert hat, könnt ihr hier sehen:

1. „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“ - 11,4 Millionen US-Dollar Umsatz

2. „Gänsehaut“ - 10,2 Millionen US-Dollar Umsatz

3. „Bridge of Spies - Der Unterhändler“ - 8,1 Millionen US-Dollar Umsatz

4. „Hotel Transsilvanien 2“ - 5,8 Millionen US-Dollar Umsatz

5. „Im Rausch der Sterne“ - 5,0 Millionen US-Dollar Umsatz

Quellen:

Blickpunkt: Film

Screenrant

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare