Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Entity - Es gibt kein Entrinnen vor dem Unsichtbaren, das uns verfolgt

Entity - Es gibt kein Entrinnen vor dem Unsichtbaren, das uns verfolgt

   Kinostart: 20.01.1983

Filmhandlung und Hintergrund

Barbara Hershey in Händen eines Poltergeists.

Die junge Carla wird von einem unsichtbaren Wesen verfolgt und allnächtlich vergewaltigt. Da ihr Psychologe trotz ihrer blauen Flecke nicht an ihren Quälgeist glaubt, sondern an psychosomatische Verletzungen, zieht Carla Parapsychologen zu Rate. Sie stellen dem Entity genannten Wesen eine Falle, indem sie Tanks mit flüssigem Helium über einem Duplikat von Carlas Wohnung aufhängen. Entity durchschaut den Plan, jagt ihrerseits Carla, die knapp gerettet wird. Wieder zurück im eigenen Heim, wird Carla bereits von Entity erwartet.

Eine Frau wird von unsichtbaren Wesen furchtbar vergewaltigt. Barbara Hershey spielt das Opfer in diesem Horrorschocker.

Darsteller und Crew

  • Barbara Hershey
    Barbara Hershey
    Infos zum Star
  • Ron Silver
    Ron Silver
  • David Labiosa
    David Labiosa
  • George Coe
    George Coe
  • Margaret Blye
    Margaret Blye
  • Sidney J. Furie
    Sidney J. Furie
  • Frank DeFelitta
    Frank DeFelitta
  • Harold Schneider
    Harold Schneider
  • Stephen H. Burum
    Stephen H. Burum
  • Frank J. Urioste
    Frank J. Urioste
  • Charles Bernstein
    Charles Bernstein

Kritiken und Bewertungen

5,0
12 Bewertungen
5Sterne
 
(12)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Entity - Es gibt kein Entrinnen vor dem Unsichtbaren, das uns verfolgt: Barbara Hershey in Händen eines Poltergeists.

    Parallel zum Kinohit „Poltergeist“ entstanden, zielt „Entity“ mit vielen Schocksequenzen auf den Horroraspekt des Stoffes. Mit Brachialgewalt wird Carla ähnlich wie Julie Christie in „Demon Seed“ (1977) von einem Roboter, von einem grünlichen Geist terrorisiert, ihre Psyche zerstört. Barbara Hershey trat vor ihrem Comeback in „Hannah und ihre Schwestern“ in B-Movies wie diesem auch nackt auf und bot gute darstellerische Leistungen, die über der Inszenierung und dem Stoff - Wettkampf zwischen Wissenschaft und Metaphysik - liegen.

News und Stories

Kommentare