Filmhandlung und Hintergrund

Nihilistisches Roadmovie über einen depressiven Stand-Up-Comedian.

Als Stand-Up Comedian möchte man die Menschen zum lachen bringen, dies sollte man zumindest annehmen. Anders sieht es jedoch ein Comedian (Gregg Turkinson), der entlang der Westküste der USA tourt. Während er fernab der Bühne meist in seiner eigenen Gedankenwelt lebt und seine Umgebung eher nur bedingt wahrnimmt, versteckt er sich bei seinen Auftritten hinter seiner Bühnenpersönlichkeit Neil Hamburger. Bei seinen Gigs in den billigsten Absteigen der kalifornischen Wüste kann er sein Publikum nicht mit seinen Gags jenseits des guten Geschmacks überzeugen. Mit Beleidigungen und Beschimpfungen im Gepäck, als die Zuschauer nicht zu lachen anfangen, muss er sich nicht wundern, dass seine Zuschauer für ihn nur Spott und Häme bereit halten. Gemeinsam mit einem Clown (Tye Sheridan) als WarmUp reist er dennoch von einem Schuppen in den nächsten. Sein Ziel: Bei einer Party in Los Angeles möchte er sich mit seiner entfremdeten Tochter versöhnen. Zwischen Depression, Aggression und Nihilismus gefangen, bietet der Comedian seinem Publikum die Schattenseite des Entertainments mit all seinen Tiefen dar.

„Entertainment“: Hintergründe

Das Drama von Rick Alverson („The Comedy“) wartet als depressives Roadmovie auf seine Zuschauer. Neben Gregg Turkinson („Willkommen in Gravity Falls“), der seit mehr als 20 Jahren als Neil Hamburger durch die Clubs der Welt tourt, sind John C. Reilly („The Lobster“), Tye Sheridan („X-Men: Apocalyse“) und Michael Cera („Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“) zu sehen.

Alle Bilder und Videos zu Entertainment

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare