1. Kino.de
  2. Filme
  3. Encrypt

Encrypt

  

Filmhandlung und Hintergrund

Nach einem Videoabend bei „Terminator“ und „Resident Evil“ sowie einer ausgedehnten Computerspielsession muss den Schöpfern von „Encrypt“ die Idee für ihre glatt und gelackt in preiswerte, aber effektive Jugendstilvilla-Kulisse gebannten Endzeit-Geballer nebst trickreicher Verfolgungsjagd gekommen sein. Sogenannte überraschende Wendungen werden bereits Stunden zuvor vorweg telegraphiert, doch dafür macht die Charakterzeichnung...

Amerikas nach dem großen Knall. Um Nahrung und Medikamente für die Seinen zu ergattern, lässt sich Ex-Elitesoldat Garth für das Kommandounternehmen eines undurchsichtigen Warlords anwerben. Gemeinsam mit vier weiteren Meistern ihres Waffenfachs gilt es, Kulturschätze aus einer von perfiden Computerprogrammen und hochgerüsteten Wächtern geschützten Museumsvilla zu bergen. Dass es statt um alte Meister um neue Vernichtungswaffen geht, erfährt Garth erst, als es schon fast zu spät ist.

Kunstgegenstände aus einem trickreich gesicherten Haus zu bergen ist die vordergründige Aufgabe des heldenhaften Einsatzkommandos in diesem etwas vorhersehbar in hübsche Kulissen genagelten B-Endzeitthriller.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach einem Videoabend bei „Terminator“ und „Resident Evil“ sowie einer ausgedehnten Computerspielsession muss den Schöpfern von „Encrypt“ die Idee für ihre glatt und gelackt in preiswerte, aber effektive Jugendstilvilla-Kulisse gebannten Endzeit-Geballer nebst trickreicher Verfolgungsjagd gekommen sein. Sogenannte überraschende Wendungen werden bereits Stunden zuvor vorweg telegraphiert, doch dafür macht die Charakterzeichnung deutlich mehr Spaß als sonst im B-SF-Thriller üblich.

Kommentare