Filmhandlung und Hintergrund

Solide gemachter Polizeifilm, der via Covergestaltung ungeniert „Basic Instinct“-Assoziationen wecken möchte, ohne dafür inhaltlich gute Gründe zu liefern. In Rückblende, mit Off-Erzählweise und nur zeitweise gelungen, erzählt Regisseur, Autor und Mitproduzent Mark Rosner („Dream Street“) in dem US-TV-Thriller die eher spannungsarme und verhalten erotische Aufklärung eines raffiniert erscheinenden Mordkomplotts...

Joey ist Detective, ein Hitzkopf mit dem fatalen Hang zu den falschen Frauen und handfesten Auseinandersetzungen. Der neue Mordfall hat seine Tücken. Kelly, die Tochter des Industriellen Jock Carnahan, ist darin verwickelt. Vor ihren Augen wurde ihr Verlobter, der zwielichtige Mickey Pohl, scheinbar von einem Obdachlosen erstochen. Da die Ermittlungen Fingerspitzengefühl verlangen, wird Joey eine erfahrene Kollegin zur Seite gestellt. Eindeutige Spuren führen beide Cops schon bald auf die Fährte des wahren Täters – direkt zu den Carnahans. Dummerweise hat Joey eine Affäre mit Kelly begonnen und merkt spät, daß ihr Bruder, mit dem sie ein inzestuöses Verhältnis hat, der Mörder ist.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Solide gemachter Polizeifilm, der via Covergestaltung ungeniert „Basic Instinct“-Assoziationen wecken möchte, ohne dafür inhaltlich gute Gründe zu liefern. In Rückblende, mit Off-Erzählweise und nur zeitweise gelungen, erzählt Regisseur, Autor und Mitproduzent Mark Rosner („Dream Street“) in dem US-TV-Thriller die eher spannungsarme und verhalten erotische Aufklärung eines raffiniert erscheinenden Mordkomplotts. B-Action-Heros Michael Paré („Moon 44“), Mary Mara („Out Of The Rain“) und Beau Starr („Eine perfekte Waffe“) spielen die Hauptrollen der Videopremiere, die sich nicht zu Unrecht an ein geneigtes Action-Publikum wendet. Kein großer Wurf, aber für den fleißigen Heavy-User ein willkommener Mitnahme-Artikel.

    Kommentare