Regisseur Tony Scott, dessen Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3 bei uns am 13. August in den Kinos startet, kriegt nicht genug vom Filmbusiness. So bastelt an einem Sequel zu seinem Vampirfilm The Hunger aus dem Jahr 1983 und verrät bisher nicht, wer aus dem Originalcast wieder am Projekt beteiligt ist. Außerdem arbeitet er an einem Film, der auf Hunter Thompsons Roman über die Motorradgang The Hell’s Angels beruht und gerade von Stephen Gaghan (American Gangster) umgeschrieben wird. Dann ist da auch noch das Projekt mit dem Titel Potsdamer Platz, für das er gerne Mickey Rourke mit an Bord hätte. Nicht zu vergessen ist dabei seine moderne Version des Klassikers The Warriors und das Prequel zu Alien. Durch den vollen Terminkalender müssen aber leider einige Streifen auf der Strecke bleiben. So stieg Scott als Regisseur von Emma’s War aus.

Zu den Kommentaren

Kommentare