Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Elysium
  4. News
  5. Matt Damon mit Hauptrolle in The Great Wall

Matt Damon mit Hauptrolle in The Great Wall


Die Chinesische Mauer ist das größte Bauwerk, das jemals von Menschenhand erschaffen wurde und das einzige, das vom Weltraum aus bei optimalen Bedingungen ausmachbar sein könnte. Es war also längst überfällig, sie mit einem internationalen Big Picture zu würdigen. Das Historien-Spektakel The Great Wall wird die bislang größte amerikanisch-chinesische Co-Produktion und Hollywoodstar Matt Damon (Elysium) wurde offiziell als Protagonist seitens Legendary Pictures bestätigt. Neben ihm werden noch Charakterdarsteller Willem Dafoe (A Most Wanted Man) und TV-Star Pedro Pascal (Game of Thrones) in weiteren Hauptrollen zu sehen sein.

Auf chinesischer Seite wirken gleichfalls eine Reihe Top-Darsteller mit (Jing Tian, Zhang Hanyu, Eddie Peng, Lu Han, Lin Gengxin, Zheng Kai, Chen Xuedong, Huang Xuan und Wang Junkai), der bekannteste dürfte allerdings Andy Lau (House of the Flying Daggers) sein. Regie in dem Monumental-Streifen, der als größte chinesische Produktion aller Zeit in die Filmgeschichte des Landes eingehen könnte, wird Yimou Zhang (House of the Flying Daggers) führen.

Epische Schlachten auf der chinesischen Mauer

Die Handlung von The Great Wall, über die derzeit noch relativ wenig bekannt ist, wird voraussichtlich im 15. Jahrhundert angesiedelt sein. Im Mittelpunkt könnten Elitesoldaten stehen, die auf dem Bollwerk Wache halten und die dahinter lebenden Menschen mit ihrem Leben beschützen. Durchaus möglich auch, dass es die Wächter dabei mit mystischen Kreaturen und übernatürlichen Wesen zu tun bekommen.

The Great Wall soll gegen Jahresende 2016 in die Kinos gelangen. In der Planungsphase hing der Film bereits einige Jahre fest. Bevor mit Matt Damon, Willem Dafoe und Pedro Pascal der Kerncast gefunden war, rotierte das Besetzungsroulette überdies munter vor sich hin. Und die nicht immer zum besten bestellten Beziehungen zwischen den USA und der Volksrepublik China verliehen dem Projekt zusätzlich Brisanz.

Die Chinesische Mauer - aus dem Weltraum zu sehen?

Ein aufmerksamer Leser wies uns darauf hin, dass es sich bei der Annahme, die Chinesische Mauer sei vom Weltraum aus erkennbar, um ein hartnäckiges aber unbestätigtes Gerücht handelt. Nun, wir sind keine Wissenschaftsredaktion und keiner von uns war im Weltraum. Deshalb lassen wir es mal offen, ob sie tatsächlich auszumachen ist, verweisen zugleich aber auf die Worte von Prof. Ulrich Walter (Physiker und Astronaut):

"In meinem Erlebnis-Bildband "In 90 Minuten um die Erde" gebe ich eine minimale Bodenauflösung von etwa 30 Meter an. Nimmt man die beschriebene Bodenauflösung von 20 Metern bei hohem Kontrast, dann lässt sich die Chinesische Mauer mit dem bloßen Auge so gerade aus dem Shuttle und der internationalen Raumstation in 350 km Höhe erkennen, wenn die Sonne schräg auf die Chinesische Mauer fällt und dabei einen breiten, harten Schatten wirft. Das Problem bei der Erkennung der Chinesischen Mauer aus dem All ist aber weniger die grenzwertige Sehschärfe, sondern dass man ganz genau wissen muss, wo man sie zu suchen hat. Deswegen ist sie so schwer erkennbar."
(Quelle: N24.de)

(Bild: Warner)