Filmhandlung und Hintergrund

Italienischer Softsexfilm, der den sexuellen Erfindungsreichtum eines jungen Paares detailliert und geschmäcklerisch, aber nicht ohne Humor schildert. Orientiert hat sich Spezialist Joe D’Amato („Black Emanuelle“, „Sklavin für einen Sommer“) am ungleich publikumswirksameren Film „9 1/2 Wochen“. Lief nicht ohne Erfolg in den Kinos und wird beim interessierten Videopublikum ankommen. Gute Umsatzerwartungen.

Die schöne Sarah schreibt an einem Bestseller über ihre sexuellen Erfahrungen mit 100 Männern. Um die Zahl vollzumachen, verführt sie einen Wildfremden, den Ingenieur Michael. Obwohl er bald heiraten will, läßt er sich elf Tage und elf Nächte auf allerlei erotische Eskapaden mit Sarah ein. Rechtzeitig zur Hochzeit kehrt er geläutert zu seiner Verlobten zurück.

Sarah schreibt an einem Bestseller über ihre sexuellen Erfahrungen mit 100 Männern. Um die Zahl vollzumachen, verführt sie einen Wildfremden. Softsexfilm, der den sexuellen Erfindungsreichtum eines jungen Paares detailliert und geschmäcklerisch, aber nicht ohne Humor schildert.

Alle Bilder und Videos zu Elf Tage und elf Nächte

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Italienischer Softsexfilm, der den sexuellen Erfindungsreichtum eines jungen Paares detailliert und geschmäcklerisch, aber nicht ohne Humor schildert. Orientiert hat sich Spezialist Joe D’Amato („Black Emanuelle“, „Sklavin für einen Sommer“) am ungleich publikumswirksameren Film „9 1/2 Wochen“. Lief nicht ohne Erfolg in den Kinos und wird beim interessierten Videopublikum ankommen. Gute Umsatzerwartungen.

Kommentare