Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. El tren blanco

El tren blanco

El tren blanco: Kritische Dokumentation über die Papier sammelnden Armen in Buenos Aires und den Zustand der argentinischen Gesellschaft in Folge der Globalisierung.

Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Kritische Dokumentation über die Papier sammelnden Armen in Buenos Aires und den Zustand der argentinischen Gesellschaft in Folge der Globalisierung.

Seit ihr Land von einer der verheerendsten Wirtschaftskrisen der Gegenwart gebeutelt wird, gehören sie zum Alltag und omnipräsenten Straßenbild im einst gutbürgerlichen Argentinien: Die Cartoneros, moderne Lumpensammler, einzeln oder in Gruppen und Familien organisiert, die die Großstädte nach Abfall durchforsten, den sie weiter verkaufen. Ganze Stadtviertel, kollektiv in die Arbeitslosigkeit entlassen, verdienen sich so den Lebensunterhalt. „El Treno Blanco“, der Weiße Zug, bringt sie morgens hin und holt sie des Nachts wieder ab.

Ohne Schönfärberei, aber mit viel Gefühl für die poetischen Zwischentöne und kleinen Details, portraitieren die argentinischen Filmemacher Nahuel García, Sheila Pérez Gímenez und Ramiro García die Fähigkeit der kleinen Leute, aus Nichts das beste zu machen und unter widrigsten Bedingungen zu leben.

Mit dem Ein- und Abfahren des „weißen Zugs“ im Bahnhof von Buenos Aires beginnt der Film, der die sogenannten „cartoneros“ einen Tag lang begleitet - die Papier sammelnden Armen aller Altersgruppen in der argentinischen Hauptstadt, für die die Stadt eigens den „tren blanco“ zur Verfügung gestellt hat, um sie aus dem Armutsgürtel rund um Buenos Aires ins Zentrum zu bringen. Hier werden Müllbeutel durchsucht, Zeitungen aus Haushalten eingesammelt, Kartons auf kleine Rollwagen geladen und schließlich am Ende des Tages an Mülldeponien verkauft.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu El tren blanco

Darsteller und Crew

  • Nahuel Garcia
  • Ramiro Garcia
  • Sheila Pérez Giménez
  • Luis Angel Bellaba
  • Carlos Rizzuti
  • Gabriel Villazán

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • El tren blanco: Kritische Dokumentation über die Papier sammelnden Armen in Buenos Aires und den Zustand der argentinischen Gesellschaft in Folge der Globalisierung.

    Die argentinischen Brüder Nahuel und Ramiro García und ihre junge Kollegin Sheila Pérez Gímenez haben mit „El tren blanco“ ihren ersten gemeinsamen Dokumentarfilm produziert. Mit geringem technischen Aufwand, aber intelligentem Konzept haben die Filmemacher monatelang Gespräche mit ihren Protagonisten geführt und deren Resultate in ihrem Film anschaulich, völlig unpathetisch und mit kritischem Blick auf den Zustand ihres Landes und die Folgen der Globalisierung bebildert.
    Mehr anzeigen