Filmhandlung und Hintergrund

Ein charmanter Beziehungsreigen als Musical ist diese gutgelaunte spanische Produktion, die auf etlichen Festivals bestens ankam und auch ausgezeichnet wurde. Mit hierzulande kaum bekannten heimischen Stars besetzt - Paz Vega spielte in „Lucia und der Sex“ und ist demnächst in „Spanglish“ zu sehen - dominiert ein lockerer Ton im Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel. Recht realistisch, humorvoll - von Wortwitz bis Slapstick -...

Javier liebt seine Frau Paula, er liebt aber auch die gemeinsamen Stunden mit der Freundin seines besten Freundes Pedro, Sonia, im Hotel. Sonia macht mit Pedro Schluss. Javier bringt es nicht über sich, mit Paula zu brechen. Pedro heult sich bei Javier aus, der Pedro auf die Fährte eines Ex-Lovers von Sonia lockt, um von sich ab zu lenken. Doch Pedro setzt einen Detektiv auf seine Ex an, der sie zusammen mit Javier filmt. Um die Dinge zusätzlich zu komplizieren kommen sich Pedro und Paula näher.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu El otro lado de la cama

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein charmanter Beziehungsreigen als Musical ist diese gutgelaunte spanische Produktion, die auf etlichen Festivals bestens ankam und auch ausgezeichnet wurde. Mit hierzulande kaum bekannten heimischen Stars besetzt - Paz Vega spielte in „Lucia und der Sex“ und ist demnächst in „Spanglish“ zu sehen - dominiert ein lockerer Ton im Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel. Recht realistisch, humorvoll - von Wortwitz bis Slapstick - und unprätentiös erzählt, sind die Gesangs- und Tanzszenen sympathisch-kitschig. Wer „Das Leben ist ein Chanson“ mochte, kommt auch hier auf seine Kosten.

Kommentare