Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. El milagro de P. Tinto

El milagro de P. Tinto

  

Filmhandlung und Hintergrund

In strahlenden Farben vor übernatürlich klaren Landschaftsaufnahmen entfaltet sich ein skurriles Fantasy-Märchen, wie es die Welt aus Hollywood noch nicht gesehen hat. Ohne einen Gedanken an landläufige Filmstrukturen zu verschwenden, schwelgt der Spanier Javier Fesser in phantastischen Episoden, traumähnlichen Seuquenzen voll bizarrem Humor, gepflastert mit Fellini-Figuren, Irren, Päpsten, Schlagersängern und...

Seit Generationen produzieren die P. Tintos im spanischen Outback Oblaten für den Vatikan und pflegen ihre mitunter recht kuriosen Obsessionen, doch nun fällt ein Schatten auf ihre sonstenfalls ungetrübte Existenz: Trotz aller Bemühungen mag sich kein kleiner P. Tinto einstellen, Ehefrau Olivia ist bereits völlig verzweifelt. Nach 50 Jahren kommt P. Tinto eine rettende Idee: Eine Adoption soll den Clan vom Aussterben retten. Der gutmütige Riese, der bald vor der Tür steht, stammt zwar direkt aus der Klapsmühle, könnte aber trotzdem (oder gerade deswegen) ein lupenreiner P. Tinto sein…

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu El milagro de P. Tinto

Darsteller und Crew

  • Luis Ciges
  • Silvia Casanova
  • Pablo Pinedo
  • Javier Aller
  • Emilio Gavira
  • Janfri Topera
  • Tomas Saez
  • Carlos Soto
  • Goizalde Nunez
  • Javier Fesser
  • Guillermo Fesser
  • Luis Manso
  • Gustavo Ferrada
  • Enrique Lopez Lavigne
  • Javier Aguirresarobe
  • Guillermo Represa
  • Suso Saiz

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In strahlenden Farben vor übernatürlich klaren Landschaftsaufnahmen entfaltet sich ein skurriles Fantasy-Märchen, wie es die Welt aus Hollywood noch nicht gesehen hat. Ohne einen Gedanken an landläufige Filmstrukturen zu verschwenden, schwelgt der Spanier Javier Fesser in phantastischen Episoden, traumähnlichen Seuquenzen voll bizarrem Humor, gepflastert mit Fellini-Figuren, Irren, Päpsten, Schlagersängern und Außerirdischen. Kein Fall für Mainstreamkunden, aber im gutsortierten Horror(!)regal sollte dieser potentielle Kultfilm der Zukunft nicht fehlen.
    Mehr anzeigen