Filmhandlung und Hintergrund

Im ersten Nachfolger und Prequel zur Teeniesplatterstory um die gute Hexe Misa erfährt der geneigte Horrorfreund, wie schöne Misa (erneut Yoshino Kimika) wurde, was sie ist. Regisseurin Sato Shimako bedient sich dabei mit beiden Händen in „Terminator“ bzw. „The Hidden“ und fackelt bei flottem Erzähltempo ein noch größeres Effekt- und Gewaltfeuerwerk ab als im diesbezüglich auch nicht eben vernachlässigten Vorgänger...

Als ihre Bierparty abrupt von einem amoklaufenden Todespfleger beendet wird und kurz darauf ein gestern noch treusorgender Familienvater jene Polizeistation zusammenschießt, auf die sie sich eben erst atemlos geflüchtet hatte, wird der Schülerin Misa langsam bewusst, dass sie kein Mensch wie jeder andere ist. Ein aus der Vergangenheit herbei gereister Freund setzt sie schließlich in Kenntnis von ihrer Profession als Hexe und warnt sie vor dem körpertauschenden Dämon, der ihr seit Tagen schon nicht mehr von der Pelle weicht.

Hochschülerin Misa erfährt auf drastische Weise von ihrer zweiten Identität als guter Hexe und muss sich sogleich eines neidischen Dämons erwehren. Das kaum minder unterhaltsame Prequel zu „Eko Eko Azarak (I): Wizard of Darkness“.

Darsteller und Crew

  • Kimiko Yoshino
    Kimiko Yoshino
  • Wataru Shihodo
    Wataru Shihodo
  • Chieko Shiratori
    Chieko Shiratori
  • Akira Otani
    Akira Otani
  • Eisei Amamoto
    Eisei Amamoto
  • Akira Saito
    Akira Saito
  • Shimako Sato
    Shimako Sato

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im ersten Nachfolger und Prequel zur Teeniesplatterstory um die gute Hexe Misa erfährt der geneigte Horrorfreund, wie schöne Misa (erneut Yoshino Kimika) wurde, was sie ist. Regisseurin Sato Shimako bedient sich dabei mit beiden Händen in „Terminator“ bzw. „The Hidden“ und fackelt bei flottem Erzähltempo ein noch größeres Effekt- und Gewaltfeuerwerk ab als im diesbezüglich auch nicht eben vernachlässigten Vorgänger. Sollte wie Teil 1 in keinem gut sortierten Eastern-Regal fehlen.

Kommentare