Filmhandlung und Hintergrund

Sibylle Rauch verdreht Teenies den Kopf.

Das Ende der Schulzeit sieht Benny, Johnny und Momo bei Gelegenheitsjobs. Als Trixi, Bennys Cousine aus Deutschland, zu Gast in Israel weilt, lässt die kurvenreiche Blondine die Hormonpegel der Männer in die Höhe steigen, spielt mit Reizen und Rundungen alle aus. Auch Bennys Vater kommt in die Quere, Johnny landet aus Versehen im Bett von Bennys Mutter, der glückliche Gewinner in Trixis Bett wird Momo. Zwischendurch betätigen sich die Freunde als Fremdenführer und versuchen es bei einer nymphomanen Klavierlehrerin und ihrer Tochter.

Neue Liebesabenteuer des Trios Benny, Johnny und Momo.

Alle Bilder und Videos zu Eis am Stiel, 3. Teil - Liebeleien

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eis am Stiel, 3. Teil - Liebeleien: Sibylle Rauch verdreht Teenies den Kopf.

    Der dritte Teil der Teeniekomödien aus Israel war der in Deutschland erfolgreichste der Serie. Das Münchner Starlet Sibylle Rauch, die in Filmen von Eckart Schmidt ( „Die Story“, „Loft“) begann und ab 1987 als Pornoaktrice tätig war, spielte die deutsche Cousine Trixi, die sich ihrer Loreley-Wirkung auf Männer bewusst ist. Rauch trat in vier „Eis“-Filmen auf. Zachi Noy, als der Komiker des Trios mehr und mehr im Mittelpunkt, spielte von nun an häufiger Szenen, in denen er in weißer Feinripp-Unterwäsche ertappt wird und flüchtet.

News und Stories

Kommentare