1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eine kurze Geschichte der Zeit

Eine kurze Geschichte der Zeit

   Kinostart: 25.02.1993
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentarfilmer Errol Morris gelang es in einem erstaunlichen Film, die Lebensgeschichte des Physikers Stephen Hawking mit den Aussagen seines Bestsellers „Eine kurze Geschichte der Zeit“ zu verbinden, in denen Hawking die Urknall-Theorie der breiten Masse verständlich machte.

Der Physiker Stephen Hawking wächst im London des 2. Weltkrieges auf. Als er an ALS erkrankt, die ihn an den Rollstuhl fesselt und es ihm nurmehr ermöglicht, über einem Sprachcomputer zu kommunizieren, widmet er sich seiner Arbeit und veröffentlicht den Bestseller „Eine kurze Geschichte der Zeit“.

Leben, Werk und Theorien des genialen körperbehinderten Wissenschaftlers Stephen Hawking, der seit 30 Jahren an amyotropischer Lateralsklerose leidet und sich seit 1977 nur im Rollstuhl fortbewegen kann. Seit Jahren kann sich der Brite seinen Mitmenschen nur mittels Computerstimme verständlich machen. Auf faszinierende Weise werden hier seine Gedanken und Erkenntnisse über den Verlauf von Zeit und die Entstehung des Universums dargestellt. Seine Familie, Kollegen, Mitstudenten und Lehrer kommen zu Wort.

Fesselnder Dokumentarfilm über den genialen Physiker Stephen Hawking, der seit vielen Jahren an den Rollstuhl gefesselt ist und sich seiner Umwelt nur über einen Sprachcomputer mitteilen kann, und die Hauptthesen aus seinem Bestseller.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Eine kurze Geschichte der Zeit

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dokumentarfilmer Errol Morris gelang es in einem erstaunlichen Film, die Lebensgeschichte des Physikers Stephen Hawking mit den Aussagen seines Bestsellers „Eine kurze Geschichte der Zeit“ zu verbinden, in denen Hawking die Urknall-Theorie der breiten Masse verständlich machte.

Kommentare