Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

   Kinostart: 03.11.2016

A Tale of Love and Darkness: Natalie Portmans Regiedebüt, über die Kindheit des israelischen Schriftstellers Amos Oz.

Play Trailer

Eine Geschichte von Liebe und Finsternis im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Natalie Portmans Regiedebüt, über die Kindheit des israelischen Schriftstellers Amos Oz.

Der kleine Amos (Amir Tessler) hofft im Jerusalem der 1940er Jahre wie viele andere vertrieben Juden auf einen isrealischen Staat. Die Zeiten sind hart und von den politischen Unsicherheiten des 2. Weltkriegs geprägt. Seine Eltern, die aus Osteuropa emigriert sind, wecken schon früh seine Liebe zur Sprache, die Amos als Erwachsener zum Schriftstellerberuf führt. In seiner Kindheit erzählt ihm seine fantasievolle Mutter Fania (Natalie Portman) mit Vorliebe alte Märchen und erfundene Geschichten, während sein Vater Arieh (Gilad Kahana) als Bibliothekar und Sprachwissenschaftler arbeitet. Die enge Beziehung zu seiner Mutter und ihre gemeinsam erdachten surrealen Fantasiewelten sind der wichtigste Zuchfluchtsort für Amos, dessen Alltag von politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten geprägt ist. Doch Fania kann ihren kleinen Jungen nicht ewig vor der harten Realität schützen. Auch Amos muss heranwachsen, erste Schritt als Schriftsteller machen und seinen eigenen Weg in einer turbulenten Zeit finden.

„Eine Geschichte von Liebe und Finsternis“ - Hintergründe

Der Film basiert auf dem gleichnamigen autobiographischen Bestsellers des isrealischen Schriftstellers Amos Oz. Die aufwendig inszenierte Literaturverfilmung ist das Regiedebüt von Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Natalie Portman („Black Swan„). Dabei führte sie Regie, schrieb das Drehbuch und trat selbst als Hauptdarstellerin vor die Kamera. Unterstützt wird sie von dem polnischen Kameramann Slawomir Idziak („Harry Potter und der Orden des Phoenix„, „Black Hawk Down„), der die Fantasien der Protagonisten in stimmungsvollen Bildern einfängt. Es handelt es sich um ein Herzensprojekt der israelischstämmige Darstellerin, für das sie acht Jahre lang Mittel sammelte. Portman, die eine enge Verbindung zum Judentum pflegt, drehte den Film komplett auf Hebräisch. Um ihre Aussprache frei von einem amerikanischen Akzent zu halten, absolvierte Portman ein intensives Sprachtraining. Der Film wurde auf den Cannes Filmfestspielen 2015 uraufgeführt.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,6
8 Bewertungen
5Sterne
 
(7)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

  • Zwei übersinnliche Schwestern - Natalie Portman an der Seite von Johnny Depps Tochter in "Planetarium"?

    Kino.de Redaktion13.05.2015

    Es sind geschäftige Zeiten für Natalie Portman, die inzwischen ohne jeden Zweifel zu den begehrtesten Schauspielerinnen unserer Zeit zu zählen ist. Aktuell befindet sie sich in Cannes nicht nur auf der Suche nach einem Verleih für ihr Regiedebüt, A Tale Of Love And Darkness, sondern steht auch in Verhandlungen für Rollen in mehreren Filmen. Neben den Hauptrollen in der SciFi-Literaturadaption Annihilation und dem...

  • Natalie Portman im Gespräch für Biopic "The Basis of Sex"

    Kino.de Redaktion11.05.2015

    Die Oscar-Preisträgerin Natalie Portman (Black Swan) wird momentan gleich für mehrere Filme als Protagonistin gehandelt. In Alex Garlands (Ex Machina) Literaturadaption Annihilation soll Portman eine Biologin spielen, die sich als Teil eines Wissenschaftlerteams auf eine ebenso geheime wie gefährliche Expedition in eine Gegend begibt, die als "Area X" bezeichnet wird. Dort haben die Naturgesetze, wie sie bekannt sind...

  • Natalie Portman nicht mehr in "Wuthering Heights"

    Ehemalige BEM-Accounts13.05.2008

    Natalie Portman („Die Schwester der Königin“) steigt aus der Literaturverfilmung „Wuthering Heights“ aus. Sie sollte die Hauptrolle der Catherine spielen, die sich in dem Roman von Emily Bronte in Heathcliff verliebt, was eine generationenübergreifende Leidensgeschichte zur Folge hat. Portman ließ mitteilen, dass sie wegen eines anderen, nicht genannten Projekts in Terminschwierigkeiten geraten sei. Ob es sich dabei...