Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen

Kinostart: 20.09.1961

Un condamné à mort s'est échappé: Ausbruchsfilm von Robert Bresson als Chronik in stilisierter Objektivität.

Filmhandlung und Hintergrund

Ausbruchsfilm von Robert Bresson als Chronik in stilisierter Objektivität.

Lyon 1943. Leutnant Fontaine, Mitglied der französischen Rèsistance, sitzt in Einzelhaft in Fort Montluc, einem Gefängnis der deutschen Besatzung für französische Häftlinge. Von der Gestapo zum Tode verurteilt, bereitet er minuziös seine Flucht vor. Kurz vor dem geplanten Termin wird ein sechzehnjähriger Junge zu ihm in die Zelle gelegt. Ist er ein Spitzel? Fontaine zögert lange, bevor er den Jungen in seine Pläne einweiht. Gemeinsam glückt den beiden die Flucht.

Darsteller und Crew

  • Robert Bresson
    Robert Bresson
    Infos zum Star
  • François Leterrier
    François Leterrier
  • Roland Monod
    Roland Monod
  • Jacques Ertaud
    Jacques Ertaud
  • Charles Le Clainche
    Charles Le Clainche
  • Maurice Beerblock
    Maurice Beerblock
  • Jean Thuillier
    Jean Thuillier
  • Alain Poiré
    Alain Poiré
  • Leonce-Henri Burel
    Leonce-Henri Burel

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen: Ausbruchsfilm von Robert Bresson als Chronik in stilisierter Objektivität.

    Robert Bressons 1957 mit dem Preis für die Beste Regie in Cannes ausgezeichnete Chronik eines Ausbruchs, nach dem Bericht des Widerstandskämpfers André Devigny. Eines der Meisterwerke, das Spannung durch die scheinbar schmucklose Reihung von Bildern erzielt, die alltägliche Dinge und Handlungen und ihre Wiederholung zelebrieren. Die stilisierte Objektivität des Vorgehens ist bis zu Aki Kaurismäki („Das Mädchen aus der Streichholzfabrik“) zu verfolgen. In Montluc drehte Jean-Pierre Melville 1968 Teile von „Armee im Schatten“.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen