Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ein verrücktes Huhn

Ein verrücktes Huhn

   Kinostart: 11.08.1977
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Französische Mischung aus romantischer Komödie und Krimi, in der Annie Girardot ihrem Verehrer Philippe Noiret zu verheimlichen versucht, dass sie als Kommissarin arbeitet.

Zwanzig Jahre nachdem sie eine kurze Beziehung miteinander hatten, trifft der mittlerweile zum Professor für Griechisch ernannte Antoine seine ehemalige Kommilitonin Lise wieder. Man findet sich sympathisch und verabredet sich. Da Lise um die Abneigung Antoines gegenüber der Staatsgewalt weiß, versucht sie, ihm zu verheimlichen, dass sie als Kommissarin arbeitet. Was nicht leicht ist, fängt doch gerade ein Serienmörder an, in Paris sein Unwesen zu treiben.

Vergnüglicher französischer Krimi um eine resolute Polizeikommissarin, die frisch verliebt eine Mordserie aufklärt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein verrücktes Huhn: Französische Mischung aus romantischer Komödie und Krimi, in der Annie Girardot ihrem Verehrer Philippe Noiret zu verheimlichen versucht, dass sie als Kommissarin arbeitet.

    Unterhaltsame französische Liebeskrimikomödie, die Philippe de Broca („Abenteuer in Rio“) ohne sonderlichen Tiefgang inszenierte. Zu den Pluspunkten zählen die beiden Hauptdarsteller Annie Girardot und Philippe Noiret, die fünf Jahre zuvor bereits für Jean-Pierre Blancs „Das späte Mädchen“ vor der Kamera gestanden hatten. Das französische Publikum wusste de Brocas Komödie zu schätzen, weshalb zwei Jahre später eine Fortsetzung entstand, die im deutschsprachigen Raum zunächst unter dem Titel „Wer hat den Schenkel von Jupiter geklaut?“ vertrieben wurde.
    Mehr anzeigen