Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ein turbulentes Wochenende

Ein turbulentes Wochenende

Filmhandlung und Hintergrund

Die nahezu komplette Crême französischer Filmschauspieler (Stephane Audran, Richard Bohringer, Bernadette Lafont u.v.a.) in einem wahrhaft turbulenten, geschmacklosen Spaß. Selbst der 97jährige Veteran Charles Vanel („Lohn der Angst“, „Die drei Brüder“) gibt Regisseur Jean Pierre Mocky („Geld oder Leben“) die Ehre. Ein vergnüglicher, mitunter vulgärer Spaß, der gute Umsätze garantiert.

Charles, der Besitzer einer renommierten Parfüm-Fabrik, hat zu seinem 100.Geburtstag geladen. Neben der schrecklichen Verwandtschaft finden sich auch die leitenden Angestellten mit Frauen und Kindern ein. Charles, der die ebenfalls 100jährige Emmanuelle zu heiraten gedenkt, legt selbst den Funken ans Pulverfaß, als er die Bekanntgabe seines Nachfolgers in Aussicht stellt. Zwischen Rivalitäten, sexuellen Obsessionen und offenen Feindschaften kommt es zum Chaos.

Frivole Komödie um den Patriarchen einer Parfümfabrik, der seinen 100. Geburtstag feiert. Diesen Anlaß nutzen sowohl Verwandtschaft als auch leitende Angestellte, um um die Firmennachfolge zu streiten und sexuelle Begierden auszuleben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die nahezu komplette Crême französischer Filmschauspieler (Stephane Audran, Richard Bohringer, Bernadette Lafont u.v.a.) in einem wahrhaft turbulenten, geschmacklosen Spaß. Selbst der 97jährige Veteran Charles Vanel („Lohn der Angst“, „Die drei Brüder“) gibt Regisseur Jean Pierre Mocky („Geld oder Leben“) die Ehre. Ein vergnüglicher, mitunter vulgärer Spaß, der gute Umsätze garantiert.
    Mehr anzeigen