Filmhandlung und Hintergrund

Ein auch sexuell sehr umtriebiger Dentalvertreter wird kurz vor Beginn eines Zahnarztkongresses ermordet auf dem Dach des Tagungshotels gefunden...

Bei einem Zahnarztkongress ist ein Vertreter ermordet worden. Der Mann galt als Schürzenjäger: kaum eine Zahnarztgattin, mit der er kein Verhältnis hatte. Somit hätten nahezu alle Kongressteilnehmer ein Motiv. Schillerndste Figur ist eine österreichische Zahndiva, die den Avancen des Toten ebenso wenig widerstehen konnte wie ihre hübsche Tochter. Verena hat derweil ganz andere Sorgen: Sie ist beinahe überfahren worden und steht unter Schock.

Alle Bilder und Videos zu Ein starkes Team: Zahn um Zahn

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein starkes Team: Zahn um Zahn: Ein auch sexuell sehr umtriebiger Dentalvertreter wird kurz vor Beginn eines Zahnarztkongresses ermordet auf dem Dach des Tagungshotels gefunden...

    Die eigentliche Geschichte dieses Krimis aus der stets sehenswerten ZDF-Reihe „Ein starkes Team“ hat eine klassischer Agatha-Christie-Struktur: ein abgeschlossener Handlungsort, eine überschaubare Gruppe von möglichen Verdächtigten und so viele Motive, dass jeder der Täter gewesen sein kann.

    Tatsächlich ist „Zahn um Zahn“ vordergründig nicht besonders spektakulär: Kurz vor dem Auftakt eines Wochenendkongresses über die „Ästhetik in der Zahnheilkunde“ ist ein Vertreter ermordet worden: Man hat ihn mit schnell härtender Zahnabdruckmasse erstickt. Der Mann galt als Schürzenjäger: Offenbar gab es kaum eine Zahnarztgattin, mit der er kein Verhältnis hatte. Damit hätten eine Menge der Kongressteilnehmer schon mal ein prima Motiv. Verena (Maja Maranow) und Otto (Florian Martens) haben nur zwei Tage Zeit, um den Mörder zu überführen, dann zerstreuen sich die Kongressteilnehmer wieder in alle Winde.

    Schillerndste Figur der Geschichte ist eine österreichische Zahndiva (Monica Bleibtreu), die den Avancen des Toten ebenso wenig widerstehen konnte wie ihre hübsche Tochter (Edita Malovcic). Als Verena (Maja Maranow) ihr auf den Zahn fühlt, muss sie erkennen, dass mit der Dame nicht gut Kirschen essen ist: Für ihre spitze Zunge bräuchte Marie Rosnicek eigentlich einen Waffenschein. Dabei kann Verena solche Attacken derzeit gar nicht brauchen: Sie ist am Morgen beinahe überfahren worden; der erste Schock weicht einer veritablen Lebenskrise.

    Es sind vor allem Seitenstränge wie dieser, die den Film sehenswert machen. Und der leicht grimmige Humor: Als Verena schlecht wird, erkundigt sich der ahnungslose Otto, ob sie schwanger sei. Ihre Entgegnung, ohne Sex sei das kaum möglich, beantwortet er mit einem eindeutigen Angebot; prompt wird ihr wieder schlecht. Noch besser sind bloß die Dialogduelle zwischen dem Ermittler-Paar und der Österreicherin, denn sie strotzen nur so von landsmannschaftlichen Bosheiten. Monica Bleibtreu bereitet in der für sie doch eher ungewöhnlichen Rolle der schlagfertigen Star-Dentistin höchstes Vergnügen. Hübsch sind auch die Verwirrungen, in die die Zahnärzte die Polizisten stürzen, weil ihnen auf Anhieb irgendwelche Zahn- oder Kiefergelenkprobleme auffallen, aber jeder Arzt eine andere Therapie empfiehlt. tpg.

Kommentare