Filmhandlung und Hintergrund

Jutta Speidel will die Hochzeit ihrer Tochter mit einem Muslim verhindern und erliegt schließlich selbst dem Zauber von "Tausend und einer Nacht".

Tina und ihr Ex-Mann Rudi reisen voller Freude nach Marrakesch, um an der Hochzeit ihrer Tochter Anna teilzunehmen. In Marrakesch angekommen, müssen sie erfahren, dass Anna vor der romantischen Kulisse jedoch nicht wie geplant ihre Jugendliebe Markus heiraten will, sondern den Berber Karim. Während Rudi die Neuigkeit gelassen aufnimmt, ist die geschockte Brautmutter wild entschlossen, diese Hochzeit mit allen Mitteln zu verhindern und ihre Tochter nicht an eine fremde Kultur und strenge Religion zu verlieren. Doch als Karims charmanter Onkel Rafiq der Deutschen die Schönheit Marokkos zeigt und die Geheimnisse seiner Geschichte erklärt, verliebt sich Tina erst in das Land und dann in den neuen Verwandten. Inspiriert von soviel Romantik entdeckt aber auch Ex-Gatte Rudi wieder seine Gefühle für Tina.

Romantische Culture-Clash-Komödie um die Hochzeit zwischen einer jungen Deutschen und einem marrokkanischen Berber.

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ein Sommer in Marrakesch

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Sommer in Marrakesch: Jutta Speidel will die Hochzeit ihrer Tochter mit einem Muslim verhindern und erliegt schließlich selbst dem Zauber von "Tausend und einer Nacht".

    In der Reihe „Ein Sommer in …“ will das ZDF starke Heldinnen in den Mittelpunkt stellen, für die eine Sommerreise zum Wendepunkt im Leben wird. Die dritte Folge „Ein Sommer in Marrakesch“ hätte eine romantische Komödie werden können, in der der Zuschauer viel über die Kultur und Traditionen des Berber-Stammes lernt. Entstanden ist dagegen eine Schmonzette, die kaum ein gängiges Klischee oder Vorurteil auslässt. Gegen den kitschigen Plot inklusive platter Dialoge spielen die Hauptdarsteller Jutta Speidel, Peter Sattmann und Wladimir Tarasjanz vergeblich an.

Kommentare