Filmhandlung und Hintergrund

Neuverfilmung eines Shirley-Temple-Erfolgs aus dem Jahr 1934: Walter Matthaus kauziger Buchmacher bekommt ein kleines Mädchen aufgehalst.

Als Buchmacher in den dreißiger Jahren in den USA ist Sorrowful Jones so einiges gewöhnt. Deshalb kann es ihn auch nicht weiter erschüttern, als ihm einer seiner Kunden seine kleine Tochter als Sicherheit für einen Wetteinsatz aufdrängt. Die Lage ändert sich jedoch, als sich abzeichnet, dass Jones die Kleine so schnell nicht wieder loswerden wird. Zum Glück steht ihm die ebenso gutmütige wie attraktive Amanda in dieser schwierigen Lage bei.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein reizender Fratz: Neuverfilmung eines Shirley-Temple-Erfolgs aus dem Jahr 1934: Walter Matthaus kauziger Buchmacher bekommt ein kleines Mädchen aufgehalst.

    Neuverfilmung des Films „Little Miss Marker“ („Die Glückspuppe“), mit dem Kinderstar Shirley Temple Mitte der dreißiger Jahre einen Erfolg feiern konnte. Ihre Rolle übernimmt bei ihrem einzigen Leinwandauftritt die sympathische Sara Stimson, doch der Star dieser Fassung ist eindeutig Walter Matthau („Der Glückspilz“) als mit den Vaterpflichten überforderter Buchmacher. Neben Matthau und Julie Andrews ist auch Tony Curtis zu sehen, der in einer früheren Neuverfilmung („Ein Rucksack voller Ärger“, 1962) die Hauptrolle spielte.

Kommentare