Filmhandlung und Hintergrund

Oscarpreisträgerin Sally Field steht als Farmersfrau während der Großen Depression ihren Mann.

Texas, 1935: Nachdem ihr Mann, der Sheriff, von einem Betrunkenen erschossen wurde, sieht sich seine Witwe Edna plötzlich gezwungen, für sich und ihre beiden kleinen Kinder zu sorgen und der Bank rechtzeitig die Raten für ihre Farm zurückzuzahlen. Dem Rat des heimatlosen Farbigen Moze folgend, beschließt sie, gemeinsam mit ihm auf ihren Äckern Baumwolle zu pflanzen, während Bankdirektor Denby sie nötigt, seinen blinden Bruder als Mieter aufzunehmen. Erschwert wird das Leben Ednas zusätzlich durch Unwetter, fallende Baumwoll-Preise und den Ku Klux Klan.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ein Platz im Herzen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Platz im Herzen: Oscarpreisträgerin Sally Field steht als Farmersfrau während der Großen Depression ihren Mann.

    Preisgekröntes Farmerdrama, in dem Robert Benton („Kramer gegen Kramer“) seinen ländlichen Wurzeln eine Hommage erweist. Mit Sally Field präsentiert er eine starke Frau, die während der Großen Depression sich und ihre Kinder vor dem finanziellen Ruin bewahren will. Unterstützt wird Field durch Danny Glover und John Malkovich. Der wunderbar fotografierte Film wurde für sieben Oscars nominiert und konnte diejenigen für das beste Drehbuch (Benton) und die beste Hauptdarstellerin (Field sprach den berühmten Satz: „You really love me.“) gewinnen.

Kommentare