ARD Digital: Tierisch wild - ab 19. Mai bei EinsFestival

Ehemalige BEM-Accounts |

Ab dem 19. Mai wird es tierisch bei EinsFestival: Das digitale Kulturprogramm sendet mit „Ein Platz für Tiere“ und „Auf nach Afrika!“ zwei Tier-Serien. Während es sich bei „Auf nach Afrika!“ um eine vollkommen neue 16-teilige Doku-Soap aus Afrika handelt, gilt die Reihe „Ein Platz für Tiere“ mit Dr. Grzimek als Vorläufer der heute so beliebten Tier-Dokumentationen. Nach der Erstausstrahlung von 1959 können sich die Zuschauer jetzt auf EinsFestival jeweils samstags über zwei Folgen des Fernseh-Klassikers freuen. „Auf nach Afrika!“ wird jeweils sonntags als Wiederholung vom Ersten ausgestrahlt. Beide Doku-Reihen vereinen das Interesse und die Liebe zum wilden Tier, insbesondere zum afrikanischen.

Bernhard Grzimek war in den 1960er- und 1970er-Jahren aufgrund seiner regelmäßigen Fernsehmoderationen für den Hessischen Rundfunk der bekannteste und populärste Zoologe West-Deutschlands. Legendär wurden seine Live-Auftritte als Autor und Moderator der Sendereihe „Ein Platz für Tiere“. Zur Sendung brachte Grzimek stets ein Tier aus dem Frankfurter Zoo mit und ließ es während der Moderation an sich umherklettern. Dies wurde sein Markenzeichen: ein Affe auf dem Arm, ein Gepard auf dem Schoß oder eine Schlange um seinen Hals. Jeden Samstag strahlt EinsFestival zwei der insgesamt 25 Folgen von „Ein Platz für Tiere“ aus.

„Auf nach Afrika!“ heißt es für neun Deutsche, die für drei Monate in einer der größten Tierstationen Afrikas leben: der Tierfarm „Harnas“ im Osten Namibias. Auf der modernen Arche Noah am Rande der Kalahari-Wüste pflegen die jungen Volontäre verletzte, verlassene und kranke Tiere, bis sie wieder in die Wildnis entlassen werden können. Tierischer Babyboom inklusive! Der Tagesablauf der Tierschützer richtet sich in der atemberaubenden Landschaft ganz nach den 300 Tieren: Löwen, Affen, Schakale oder das kauzige Zebra „Zebi“ müssen gefüttert und umsorgt werden. Das Leben auf Harnas ist für die Tierhelfer ein wahr gewordener Traum. Immer begleitet von einer Kamera, leben die Deutschen gemeinsam mit den Tierärzten und Wildhütern auf der Farm und erleben wilde Tiere und Abenteuer in grandioser Natur.

EinsFestival wiederholt jeweils Sonntagnachmittags drei Folgen der neuen Doku-Serie, die dienstags bis freitags um 18:50 Uhr als Vorabendserie im Ersten läuft.

Zum Sender: EinsFestival, das digitale Kulturprogramm der ARD, wird kostenlos und unverschlüsselt über Kabel, Satellit, Antenne (terrestrisch) und IPTV (Internet-Protocol-TV) verbreitet. Für den Empfang benötigt man ein entsprechend geeignetes digitales Endgerät.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • ARD Digital: Tierisch wild - ab 19. Mai bei EinsFestival

    Ab dem 19. Mai wird es tierisch bei EinsFestival: Das digitale Kulturprogramm sendet mit „Ein Platz für Tiere“ und „Auf nach Afrika!“ zwei Tier-Serien. Während es sich bei „Auf nach Afrika!“ um eine vollkommen neue 16-teilige Doku-Soap aus Afrika handelt, gilt die Reihe „Ein Platz für Tiere“ mit Dr. Grzimek als Vorläufer der heute so beliebten Tier-Dokumentationen. Nach der Erstausstrahlung von 1959 können sich die...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Ein Platz für Tiere
  5. ARD Digital: Tierisch wild - ab 19. Mai bei EinsFestival