Filmhandlung und Hintergrund

Karl und Kalli helfen dem Dienstmann Kürass, und dabei kommt Karl eine fantastische Geschäftsidee.

Karl und Kalli arbeiten am Stettiner Bahnhof. Sie helfen dem alten Dienstmann Kürass, mit dessen Handkarren das Gepäck der Reisenden zwischen den Sackbahnhöfen Berlins zu transportieren. Diese Hilfe stößt bei den anderen Dienstmännern auf wenig Gegenliebe. Vor allem Karls überheblich wirkende Art stört die anderen. Rieke hat mittlerweile eine Stellung als Hilfsnäherin bei Frau Zappow gefunden, von der sie richtig schneidern zu lernen hofft. Karl denkt derweil immer noch darüber nach, wie alle gemeinsam weiterkommen können. Der Zufall kommt ihm zu Hilfe, und er unterbreitet den Dienstmännern den Vorschlag, den Gepäcktransport mittels Pferdewagen zu organisieren.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Mann will nach oben, Folge 04: Haifische: Karl und Kalli helfen dem Dienstmann Kürass, und dabei kommt Karl eine fantastische Geschäftsidee.

    Erfolgreiche und oft wiederholte Verfilmung des gleichnamigen Romans des Berlin-Schriftstellers Hans Fallada. Neben Mathieu Carrière, der 1966 in Schlöndorffs „Der junge Törless“ seine internationale Karriere begann, spielen Ursela Monn und Rainer Hunold die Hauptrollen. Für beide war der Mehrteiler der Start ihrer erfolgreichen beruflichen Laufbahn. Bis in die kleinsten Nebenrollen gibt sich das Who is who der damaligen Berliner Schauspieler die Klinke in die Hand. Darunter Harald Juhnke, Günther Pfitzmann, Edith Hancke und Alexander Welbat.

Kommentare