1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ein König in New York

Ein König in New York

   Kinostart: 14.08.1997

A King in New York: Charly Chaplins bittere und autobiografisch geprägte Satire auf die McCarthy-Ära.

zum Trailer

Ein König in New York im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Charly Chaplins bittere und autobiografisch geprägte Satire auf die McCarthy-Ära.

Nach dem Sturz der Monarchie in seiner Heimat verschlägt es König Shadov ins Exil nach New York. Beinahe pleite geht er auf Interview- und Werbe-Angebote der TV-Produzentin Ann Kay ein und avanciert über Nacht zum Fernseh-Liebling des nach königlichem Glamour lechzenden US-Publikums. Doch als er mit einem kleinen Jungen Freundschaft schließt, dessen Eltern als Kommunisten verhaftet wurden, machen die paranoiden Hexenjäger auch vor blauem Blut nicht Halt und aus der Werbe-Ikone wird eine persona non grata.

Chaplins tragisch-bittere Abrechnung mit den Vereinigten Staaten, die ihn des Landes verwiesen hatten. Ein europäischer Monarch wird in Amerika auf skrupellose Weise vermarktet und zu eigennützigen Zwecken ausgenutzt.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ein König in New York

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein König in New York: Charly Chaplins bittere und autobiografisch geprägte Satire auf die McCarthy-Ära.

    Der vorletzte Film des Kino-Genies Charly Chaplin stellt eine gallige Anklage der Kommunistenhatz in den Vereinigten Staaten der 50er Jahre dar. Er entstand zur Gänze in Großbritannien, da Chaplin von Anfang an im Visier von McCarthy und Co. stand und ihm schließlich die Einreise in die USA verweigert wurde. Chaplin integrierte in seine Abrechnung autobiografische Szenen und verweigert dem Zuschauer ein Happy End. Nicht nur deswegen wurde das Werk erst 16 Jahre nach Fertigstellung in der USA gezeigt.

Kommentare