Ein Fall für zwei: Zum Schweigen verurteilt

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Jura-Student aus gutem Hause bringt eine junge Frau um, spielt aber den Unschuldigen und lässt sich von Dr. Lessing vertreten - zumindest bis Matula hinter die Wahrheit kommt...

Rechtsanwalt Dr. Lessing wird von dem wohlhabenden Ehepaar Tillmann beauftragt. Dessen Sohn Bernd soll nach dem Besuch einer Nobel-Disco eine junge Frau ermordet haben. Sein Kumpel Thommy, der ihm der Polizei gegenüber zunächst ein Alibi verschafft, widerruft seine Aussage. Die Recherche des von Dr. Lessing aktivierten Privatdetektivs Matula hingegen entlastet Bernd mehr und mehr von der schweren Anschuldigung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Zum Schweigen verurteilt: Ein Jura-Student aus gutem Hause bringt eine junge Frau um, spielt aber den Unschuldigen und lässt sich von Dr. Lessing vertreten - zumindest bis Matula hinter die Wahrheit kommt...

    Unter Regisseur Dieter Laske entstand die Folge der ebenso erfolgreichen wie langlebigen deutschen TV-Krimi-Serie 2002 fürs ZDF; das Skript zur Episode schrieb Hartmann Schmige. Beide sind nicht zum ersten Mal für „Ein Fall für zwei“ im Einsatz. Claus Theo Gärtner als Matula und Paul Frielinghaus als Dr. Lessing geben die Protagonisten, die sich diesmal in ungewohnter Weise aufs Glatteis führen lassen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein Fall für zwei: Zum Schweigen verurteilt