Ein Fall für zwei: Wertloses Alibi

Filmhandlung und Hintergrund

Der Mord an einer Mandantin ruft Anwalt Dr. Renz und dessen Freund, Detektiv Matula, auf den Plan.

Helen, für die Rechtsanwalt Dr. Renz beruflich tätig ist, wird angeschossen, kann aber vor ihrem Tod noch den Namen „Arnold“ nennen. Ihr Mann, der diesen Vornamen trägt, liefert für den Zeitpunkt des Mordes zwar ein Alibi, das einer polizeilichen Prüfung aber nicht standhält: Die möglichen Zeugen wollen oder können es nicht bestätigen. Nun schaltet sich Dr. Renz in den Fall um seine ehemalige Mandantin ein, der für deren Witwer ganz und gar nicht gut steht, und lässt Matula in der Sache ermitteln.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Wertloses Alibi: Der Mord an einer Mandantin ruft Anwalt Dr. Renz und dessen Freund, Detektiv Matula, auf den Plan.

    Regisseur Michael Mackenroth, der in Sachen „Ein Fall für zwei“ bereits über Erfahrung verfügt, setzte die gelungene Folge des deutschen Krimi-Serien-Klassikers 1987 fürs ZDF in Szene. Detlef Müller schrieb das Skript. Die Hauptrollen des Frankfurter Teams werden sympathisch und routiniert von Claus Theo Gärtner und Günter Strack verkörpert. Daneben wirken unter anderem Loni von Friedl, Volker Brandt, Diether Krebs sowie Till Topf in weiteren Rollen mit. Die Musik des Films stammt von Birger Heymann.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein Fall für zwei: Wertloses Alibi