Ein Fall für zwei: Wer Gewalt sät ...

Filmhandlung und Hintergrund

Matula und Dr. Renz werden in einen Mord an einem Waffenhändler verwickelt.

Als der Waffenhändler Remmler erschossen wird, kommt als Täter ganz offensichtlich nur der Afrikaner Ulombe in Frage. Der hatte unmittelbar zuvor Rechtsanwalt Dr. Renz kontaktiert, weil er beweisen kann, dass Remmlers Geschäfte illegal sind. Dr. Renz hat bereits seinen Kumpel, Detektiv Matula, engagiert, um den Hinweisen nachzugehen. Mit dem Tod Remmlers sieht der Fall nun natürlich ganz anders aus. Ulombe behauptet indessen, nichts mit dem Mord zu tun zu haben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Wer Gewalt sät ...: Matula und Dr. Renz werden in einen Mord an einem Waffenhändler verwickelt.

    Michael Meyer, ein Regisseur mit Erfahrung in Sachen „Ein Fall für zwei“, setzte auch diese Folge der TV-Reihe mit dem beliebten Duo Matula/Dr. Renz 1988 für das ZDF in Szene. Das Drehbuch wurde von Theo Regnier verfasst. Die Hauptrollen besetzten gewohnt routiniert Claus Theo Gärtner und Günter Strack. Unter den weiteren Darstellern sind Claudia Wedekind, Toki Adeyefa sowie Renate Kohn zu sehen, Letztere in ihrer Rolle als Sekretärin Helga ein vertrauter Bestandteil dieses deutschen Krimi-Serien-Klassikers.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein Fall für zwei: Wer Gewalt sät ...