Ein Fall für zwei: Tödliche Versöhnung

Filmhandlung und Hintergrund

Dr. Renz organisiert ein ungewöhnliches Zusammentreffen - mit fatalen Folgen.

Frau Hofheimer, eine richtige Dame in fortgeschrittenem Alter, wendet sich mit einem ungewöhnlichen Anliegen an Anwalt Dr. Renz. Sie möchte sich mit Buck, dem Mörder ihrer Tochter Uta, aussprechen, der mittlerweile seine Strafe abgesessen hat. Buck hatte einst ein Verhältnis mit Uta, die ihrerseits mit einem Mitarbeiter ihrer Mutter verheiratet war. Dr. Renz leitet ein Treffen in die Wege, zur Überraschung aller in einem Mord mündet. Nun ist auch der mit Renz befreundete Detektiv Matula gefragt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Tödliche Versöhnung: Dr. Renz organisiert ein ungewöhnliches Zusammentreffen - mit fatalen Folgen.

    Der Regisseur Michael Meyer, kein Neuling bei „Ein Fall für zwei“, drehte diesen Teil der ZDF-Produktion um das populäre Frankfurter Team Matula/Dr. Renz 1988. Fürs Skript dieser Folge einer der erfolgreichsten deutschen TV-Krimi-Serien (bis zu 18 Millionen Zuschauer in Spitzenzeiten) sorgte Sylvia Ulrich. Claus Theo Gärtner und Günter Strack geben in gewohnt sympathischer Weise die beiden Protagonisten, und Renate Kohn steht ihnen wie immer als Sekretärin Helga zur Seite. Weitere Rollen des Falls spielen Brigitte Mira, Lola Müthel sowie Claus Wilcke.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein Fall für zwei: Tödliche Versöhnung