Filmhandlung und Hintergrund

Rechtsanwalt Dr. Lessing und Detektiv Matula beschäftigt der gewaltsame Tod eines Bestattungsfachmanns.

Dr. Lessings Sekretärin, Helga, erlebt bei der Beisetzung einer Verwandten Bestürzendes: In deren Grabstätte liegt der frisch ermordete Beerdigungsunternehmer Detmers. Begangen haben soll die Tat seine mit Helga befreundete Frau Cordula. Ihrer nimmt sich Lessing nun an, auf Wunsch seiner Sekretärin. Wie er und sein Partner, Detektiv Matula, ermitteln, hätten sowohl Cordula als auch ihr Vater, Heinrich, ein Tatmotiv gehabt. Denn der Tote war tatsächlich als Witwentröster aktiv.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Ein eiskaltes Geschäft: Rechtsanwalt Dr. Lessing und Detektiv Matula beschäftigt der gewaltsame Tod eines Bestattungsfachmanns.

    Hans Werner (TV-Reihe „Tatort“) drehte diesen Teil der ZDF-Krimi-Serie um das Frankfurter Duo Detektiv Matula/Anwalt Dr. Lessing 2006. Er griff dabei auf ein skurriles und einfallsreiches Skript von Christin Kelling und Wolfgang Büld zurück – beide mit „Ein Fall für zwei“ vertraut. Claus Theo Gärtner und Paul Frielinghaus geben wie gewohnt die Protagonisten. Der als Helga zum Inventar der Serie zählenden Renate Kohn kommt hier eine tragendere Rolle zu. Außerdem wirkt diesmal unter anderem Martin Lüttge mit.

Kommentare