Filmhandlung und Hintergrund

Ein ehemaliger Polizist, der als Detektiv "das große Geld" zu machen gedachte, liegt kurze Zeit später tot im Park...

Der ehemalige Polizist Matula trifft auf seinen früheren Mitstreiter Schulze. Genau wie Matula hat sich auch der mittlerweile aus dem Staatsdienst verabschiedet, um als Privatdetektiv zu arbeiten. Als Rolf Kühn, ebenfalls ein früherer Arbeitskollege von Schulze, in der Gaststätte auftaucht, in der er und Matula plauschen, macht sich Schulze plötzlich aus dem Staub. Nur wenig später wird er erschossen aufgefunden. Durch Matulas Aussage gerät Kühn in Tatverdacht und kontaktiert Dr. Lessing.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Doppelmord: Ein ehemaliger Polizist, der als Detektiv "das große Geld" zu machen gedachte, liegt kurze Zeit später tot im Park...

    Regisseur Michael Kreindl zeichnet zuständig für diese Episode der ebenso populären wie langlebigen deutschen Krimi-TV-Reihe, für die er bereits aktiv war. Er verfilmte 2003 eine im Polizeimilieu angesiedelte Story der Autoren Frank Krüger und David Althammer. Paul Frielinghaus und Claus Theo Gärtner besetzen die sympathischen Hauptrollen des unkonventionellen Frankfurter Gespanns Rechtsanwalt/Privatdetektiv. Zu den weiteren Darstellern dieser Folge der ZDF-Produktion zählt unter anderem Martin Umbach.

Kommentare