Ein Fall für zwei: Die Staatsanwältin

Filmhandlung und Hintergrund

Eine junge Staatsanwältin steht unter Verdacht, einen Pharmaunternehmer, gegen den sie ermittelte und der anscheinend gleichzeitig ihr Geliebter war, erstochen zu haben.

Katrin Horn soll den Pharmaindustriellen Robert Neigel ermordet haben, dessen Fall sie in ihrer Funktion als Staatsanwältin überprüfte. Angeblich liegt Filmmaterial als Beweis vor. Neigel soll ein lebensgefährliches Medikament in Umlauf gebracht haben. Noch undurchsichtiger wird die Angelegenheit durch die Tatsache, dass Horn und Neigel eine Affäre unterhielten. Dr. Lessing nimmt sich der Angeklagten an und lässt seinen Kumpel, Detektiv Matula, ermitteln.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Die Staatsanwältin: Eine junge Staatsanwältin steht unter Verdacht, einen Pharmaunternehmer, gegen den sie ermittelte und der anscheinend gleichzeitig ihr Geliebter war, erstochen zu haben.

    Dieter Laske inszenierte die Folge der Krimi-TV-Serie, für die er schon als Regisseur aktiv war, 2003 fürs ZDF. Das Skript der Episode mit der nicht unwitzigen Idee einer depressiv machenden Akne-Salbe wurde von Wolfgang Büld und Christin Kelling verfasst - beide gleichfalls mit „Ein Fall für zwei“-Erfahrung. Die Hauptrollen des Duos Anwalt/Detektiv werden von Paul Frielinghaus und Claus Theo Gärtner gespielt. Daneben tritt in dieser Folge unter anderem Claudine Wilde als weitere Darstellerin auf.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein Fall für zwei: Die Staatsanwältin