Ein Fall für zwei: Die schöne Tote

  1. Ø 0
   2005
Ein Fall für zwei: Die schöne Tote Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Fall für zwei: Die schöne Tote: Dr. Lessing und Matula untersuchen den gewaltsamen Tod einer hübschen Frau aus dem Gastronomiegewerbe.

Sandra Köster wird bei Dr. Lessing vorstellig. Ihr Mann, der dem Anwalt bekannte Gaststätteninhaber Hartmut, wird des Mordes an seiner Bedienung, Boljana, verdächtigt. Hartmut, der offenbar wegen einer Liebschaft mit ihr von Boljana in die Enge getrieben wurde, war nicht lange nach der Ermordung in einen Unfall unweit vom Ort des Verbrechens verwickelt. Dr. Lessing aktiviert seinen Freund und Partner, Detektiv Matula, der eine Reihe möglicher Täter ausmacht, darunter jedoch auch Sandra und Hartmut.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der „Ein Fall für zwei“-erfahrene Martin Gies inszenierte 2005 die Folge der beliebten deutschen Krimi-TV-Reihe. Das zugehörige Skript, das Lessing, ohne dass er es weiß, zum Zeugen macht, wurde von Christin Kelling und Wolfgang Büld geschrieben – auch für sie nicht ihr erster Einsatz für diese ZDF-Produktion. Paul Frielinghaus und Claus Theo Gärtner besetzen die Rollen der Protagonisten Anwalt Dr. Lessing/Detektiv Matula. Daneben agieren in dieser Episode unter anderem Ute Willing und Natalie Avelon (bekannt geworden als Uschi Obermaier in „Das wilde Leben“).

Kommentare