Filmhandlung und Hintergrund

Eine Unternehmersgattin steht im Verdacht ihren Ehemann getötet zu haben, vor allem, als sich herausstellt, dass der sich anscheinend mit seiner Sekretärin ins Ausland absetzen wollte.

Dr. Voss wird von Ines, einer Freundin, die er länger aus den Augen verloren hat, kontaktiert. Sie berichtet, ihr Mann sei kürzlich bei einem Segelunfall ums Leben gekommen. Da der nach ihren Angaben Ertrunkene bisher verschollen bleibt, verweigert man ihr den Betrag seiner Lebensversicherung, den sie dringend benötigt. Während Matula noch Indizien recherchiert, die Ines Position stützen könnten, wird die Leiche ihres Mannes entdeckt - vergraben auf dem Grundstück der Firma, die beiden gehörte.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Der zweite Tod: Eine Unternehmersgattin steht im Verdacht ihren Ehemann getötet zu haben, vor allem, als sich herausstellt, dass der sich anscheinend mit seiner Sekretärin ins Ausland absetzen wollte.

    Regisseur Erich Neureuther (TV-Serie „Die glückliche Familie“) drehte diesen Teil der ZDF-Krimi-Reihe um das Frankfurter Team Detektiv Matula/Anwalt Dr. Voss 1999. Fürs Skript sorgte zum wiederholten Mal bei der Serie das Autoren-Duo Wolfgang Büld und Christin Kelling. Claus Theo Gärtner und Mathias Herrmann geben die Protagonisten. Mit Susanne Uhlen - in der weiblichen Hauptrolle - und Hans Georg Panczak wirken diesmal zudem zwei seit langem etablierte Mimen der deutschen Fernsehgeschichte mit.

Kommentare