Ein Fall für zwei: Der Mann auf dem Foto

Filmhandlung und Hintergrund

Anwalt Dr. Franck und Detektiv Matula beschäftigt eine dubiose Geschichte um Betrug und Mord.

Frau Lersch wird bei Dr. Franck vorstellig und ersucht um dessen Hilfe in einer undurchsichtigen Angelegenheit, in die ihr Mann Herbert verwickelt ist. Dieser ist unter dubiosen Umständen zu Geld gekommen und verschwunden. Frau Lersch hat lediglich ein kurzes Schreiben von ihm vorgefunden, nebst 5000 Mark, die er ihr zugedacht hat. In einem Telefonat hat er sie im Unklaren über seine Lage gelassen. Über Dr. Franck kommt Matula ins Spiel.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Der Mann auf dem Foto: Anwalt Dr. Franck und Detektiv Matula beschäftigt eine dubiose Geschichte um Betrug und Mord.

    Regisseur Michael Mackenroth setzte die Folge der populären deutschen TV-Reihe, für die er nicht zum ersten Mal aktiv wurde, 1988 fürs ZDF in Szene. Das Skript zur Story um das Frankfurter Duo Rechtsanwalt Dr. Franck und Privatdetektiv Matula, dargestellt von Rainer Hunold und Claus Theo Gärtner, wurde von Detlef Müller geschrieben - ebenfalls erfahren bezüglich „Ein Fall für zwei“. In weiteren Rollen der Episode sind unter anderem Wolf-Dietrich Berg, Edeltraut Elsner und Pit Krüger zu sehen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ein Fall für zwei: Der Mann auf dem Foto