Filmhandlung und Hintergrund

Matula und Dr. Lessing nehmen den Kampf gegen brutale Entführer auf.

Richter Lorant, der Dr. Lessing zu Anfang seiner Anwaltslaufbahn förderte, kontaktiert diesen in einer erschreckenden Angelegenheit: Seine Frau Linda wurde gekidnappt und soll unter Ausklammerung der Polizei nur für eine bestimmte Geldsumme wieder zu ihm zurückkehren. Ihre grausame Entschlossenheit haben die Täter bereits dokumentiert, indem sie Lorant einen abgetrennten Finger Lindas zukommen ließen. Dr. Lessing zieht seinen Partner, Detektiv Matula, hinzu.

Alle Bilder und Videos zu Ein Fall für zwei: Blutige Liebesgrüße

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Ein Fall für zwei: Blutige Liebesgrüße: Matula und Dr. Lessing nehmen den Kampf gegen brutale Entführer auf.

      Michael Zens, ein alter Bekannter bei „Ein Fall für zwei“, der auch bei der direkt vorangehenden Episode Regie führte, drehte 2006 diese Folge der ZDF-Krimi-Reihe um Matula/Dr. Lessing. Die zugehörige Story, die sich nicht für zart besaitete Gemüter eignet, verfassten die Autoren Dirk Salomon und Thomas Wesskamp. Die Hauptrollen besetzen wie gewohnt Claus Theo Gärtner und Paul Frielinghaus. Unter den weiteren Darstellern der Episode sind Rüdiger Vogler und Christoph M. Ohrt zu sehen.

    Kommentare