1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ein Fall für zwei: Alte Liebe

Ein Fall für zwei: Alte Liebe

Filmhandlung und Hintergrund

Anwalt Dr. Franck heuert Matula an, um einer Freundin aus der Patsche zu helfen.

Völlig unerwartet taucht Alma bei Anwalt Dr. Franck auf - mehr als nur eine gute alte Bekannte von ihm. Aufgewühlt erzählt sie, dass soeben auf sie geschossen wurde, was sie als Einschüchterungsversuch interpretiert. Sie will den Raubmord an ihrem Vorgesetzten beobachtet und den Täter erkannt haben, der nun natürlich darauf erpicht sein muss, dass sie ihr Wissen für sich behält: Es handelt sich um einen gewissen Fuchs, der ein Animierhotel betreibt. Dr. Franck wendet sich in der Sache an Matula.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Fall für zwei: Alte Liebe: Anwalt Dr. Franck heuert Matula an, um einer Freundin aus der Patsche zu helfen.

    1988 drehte der Regisseur Kaspar Heidelbach (TV-Reihe „Leo und Charlotte“) diese Folge der Krimi-Serie um Matula und Dr. Franck fürs ZDF, nach einem Drehbuch von Karl Heinz Willschrei. Neben dem Protagonisten-Gespann Claus Theo Gärtner und Rainer Hunold, der seit Folge 60 den Rechtsanwalt gibt, spielt hier Sabina Trooger eine weitere Hauptrolle. Unter den übrigen Darstellern finden sich unter anderem Hanno Pöschl und Armin Rohde, sowie Hanfried Schüttler in einer Nebenrolle. Für die Filmmusik sorgte, wie so häufig, Birger Heymann.

Kommentare