Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ein Chef zum Verlieben
  4. News
  5. ZDF: Filmhighlights in 2007

ZDF: Filmhighlights in 2007

Ehemalige BEM-Accounts |

Ein Chef zum Verlieben Poster

Das ZDF hat seine Programmhighlights für das Programmjahr 2007 angekündigt. Der Sender möchte als Anbieter von hoch­wertiger, moderner Kino-Unterhaltung starke Akzente setzen. Dafür stehen an erster Stelle die beiden Programm-Marken „Montagskino“ und „KinoMagie“. Das „Montagskino im ZDF“, der erfolgreichste re­gelmäßige Spielfilmtermin im deutschen Fernsehen, ist bereits seit 15 Jahren auf dem Bildschirm. Zu den Montagskino-Highlights in diesem Jahr zählen unter anderem folgende deutsche Free-TV-Premieren:Die Träumer (Frankreich / Großbritannien / Italien 2003)
Paris im Mai 1968. Ein Geschwisterpaar lädt einen amerikanischen Studienfreund während des Urlaubs der Eltern in die gemeinsame Wohnung ein. Kennen gelernt hat man sich in der legendären Cinémathèque Française. Der Enthusiasmus für das Kino weckt die Suche nach Neuem, nach sexueller Befreiung. Über dreißig Jahre nach seinem Skandalfilm „Der letzte Tango in Paris“ erzählt Bernardo Bertolucci eine neue Geschichte von unterdrückten Gefühlen und er­wachender Sinnlichkeit, mit dem erotischen „Bond-Girl“ Eva Green in der Hauptrolle.
Sendetermin noch offenBrothers Grimm (USA / Tschechien 2005)
Die Wanderjahre der Gebrüder Grimm als frei erfundene Phantas­magorie, in der Wilhelm und Jakob als Unterhaltungskünstler und Beutelschneider zur Zeit der französischen Besatzung durch die deut­schen Lande ziehen. Der Film von Terry Gilliam ist von barocker Bild­gewalt und überbordender Fantasie und mit Matt Damon, Heath Ledger und Monica Bellucci erstklassig und populär besetzt.
Sendetermin noch offenTaking Lives (USA / Kanada 2004)
In Montreal treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Die FBI-Agentin Illeana Scott findet heraus, dass der Mörder offensichtlich die Identität seiner jeweiligen Opfer annimmt. Der Augenzeuge John Costa kann ein detailliertes Bild des Gesuchten zeichnen. Er ist als nächstes Opfer prädestiniert, doch auch er, dem Illeana privat immer näher kommt, scheint ein düsteres Geheimnis zu verbergen. Nervenzer­reißender Thriller, der Angelina Jolie („Lara Croft“) in Hochform prä­sentiert und ihr mit Ethan Hawke einen gleichwertigen Partner zur Seite stellt.
Sendetermin:       Montag, 5. Februar 2007, 22.15 UhrDas Label „KinoMagie“ ist seit Jahren ein Markenzeichen für heraus­ragende Spielfilm-Unterhaltung für die ganze Familie. Für herausra­gende Kino-Unterhaltung und „magische Momente“ sorgen zum Bei­spiel:Troja (USA 2004)
Prinz Paris entführt die schöne Helena und entfacht damit den Troja­nischen Krieg. Frei nach Homers „Ilias“ schuf der deutsche Starregis­seur Wolfgang Petersen einen spektakulären Historienfilm: ein Klassi­ker der abendländischen Kultur, erzählt mit den Mitteln des modernen Kinos. Das ZDF präsentiert den Film als Free-TV-Premiere und zeigt ergänzend eine Dokumentation, welche die historischen und archäolo­gischen Hintergründe beleuchtet. Mit Brad Pitt, Eric Bana, Sean Bean, Orlando Bloom, Diane Kruger und Peter O'Toole.
Sendetermin:       Sonntag, 1. April 2007, 20.15 UhrHarry Potter und der Gefangene von Askaban (USA 2004)
Mit der Free-TV-Premiere von „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ im Verbund mit der Wiederholung des vorhergehenden Teils der Zauberer-Saga führt das ZDF seine im Jahr 2005 erfolgreich be­gonnene „Harry Potter“-Reihe fort. Die Bestseller-Verfilmungen nach den Romanen von J. K. Rowling zählen zu den erfolgreichsten Kino­filmen der vergangenen Jahre und bieten qualitätsvolle Feiertags-Un­terhaltung für Jung und Alt. Mit Daniel Radcliffe, Emma Watson, Gary Oldman, Alan Rickman und Maggie Smith.
Sendetermin noch offenEin Chef zum Verlieben (USA 2002)
Die pfiffige Anwältin und engagierte Umweltaktivistin Lucy Kelson be­kommt einen Job in einer großen Immobilienfirma. Ihr Chef George Wade ist gerade das Gegenteil der taffen Frau: unselbstständig, ver­wöhnt und klar profitorientiert. Also jede Menge Zündstoff zwischen den beiden, die irgendwann aber erkennen müssen, dass sie ohne einander nicht mehr können. - Romantische Komödie mit perfekter Besetzung, die mit Tempo, Witz und viel Gefühl ein breites Publikum anspricht. Mit Sandra Bullock, Hugh Grant und David Haig.
Sendetermin noch offen

News und Stories

  • Hugh Grant dreht neue romantische Komödie

    Hugh Grant dreht neue romantische Komödie

    Ehemalige BEM-Accounts23.10.2012

    Hugh Grants neuer Film wird wieder eine Liebeskomödie: Der "Bridget Jones"-Star spielt einen Mann, der sich auf seine späten Tage nochmal verguckt.

  • Sandra Bullock stoppt Karriere wegen Oscars

    Sandra Bullock stoppt Karriere wegen Oscars

    Ehemalige BEM-Accounts16.02.2010

    Mit dem US-Überraschungshit "Blind Side" ist Sandra Bullock die Oscar-Favoritin. Das macht ihr derart Angst, dass sie derzeit alle Filmangebote ablehnt.

  • Klischee-Gucker im Kino

    Klischee-Gucker im Kino

    Ehemalige BEM-Accounts06.08.2007

    Männer sehen andere Filme. Frauen auch. Nur bei "Scary Movie" sind laut einer neuen Analyse die Chancen auf einen Kinoflirt nicht schlecht.

  • ZDF: Filmhighlights in 2007

    Ehemalige BEM-Accounts01.02.2007

    Das ZDF hat seine Programmhighlights für das Programmjahr 2007 angekündigt. Der Sender möchte als Anbieter von hoch­wertiger, moderner Kino-Unterhaltung starke Akzente setzen. Dafür stehen an erster Stelle die beiden Programm-Marken „Montagskino“ und „KinoMagie“. Das „Montagskino im ZDF“, der erfolgreichste re­gelmäßige Spielfilmtermin im deutschen Fernsehen, ist bereits seit 15 Jahren auf dem Bildschirm. Zu den...