Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ehekrieg

Ehekrieg

   Kinostart: 18.03.1952

Adam's Rib: Spencer Tracy und Katharine Hepburn spielen in George Cukors brillanter Komödie ein zerstrittenes Juristenehepaar.

Filmhandlung und Hintergrund

Spencer Tracy und Katharine Hepburn spielen in George Cukors brillanter Komödie ein zerstrittenes Juristenehepaar.

Privat ein Musterehepaar, sind Amanda und Adam Bonner als Strafverteidigerin und Staatsanwalt beruflich intelligente Profis. Als eine junge Frau, die ihren Mann in den Armen einer anderen erwischte und auf ihn schoss, vor Gericht steht, werden sie erstmals Gegner: Amanda übernimmt die Verteidigung, Adam die Anklage. Der Mordprozess wird Forum für einen Geschlechterkampf erster Güte, bei dem alle Parteien Federn lassen müssen und sich die Gegner mit den eigenen Waffen schlagen. Die Frau wird frei gesprochen.

Das glücklich verheiratete Anwalts-Ehepaar Adam und Amanda Bonner trifft vor Gericht aufeinander, wo Amanda eine Frau verteidigt, die ihren Mann beim Seitensprung ertappte und auf ihn schoss - während Adam den Ehemann vertritt. Ausgezeichnete George-Cukor-Komödie, in der Spencer Tracy und Katharine Hepburn den Kampf der Geschlechter illustrieren.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ehekrieg

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ehekrieg: Spencer Tracy und Katharine Hepburn spielen in George Cukors brillanter Komödie ein zerstrittenes Juristenehepaar.

    Hinreißende brillante Screwball Comedy um das ewige Duell zwischen Männern und Frauen. Mit der Idealbesetzung Katharine Hepburn und Spencer Tracy (privat ein Paar), mit dem versierten George Cukor als Regisseur und einem Drehbuch, das das Paar Garson Kanin und Ruth Gordon („Harold und Maude“) speziell für seine Freunde Tracy/Hepburn geschrieben hatte. Geistreiche, witzige, absurde und bissige Dialoge brachten dem Buch eine Oscar-Nominierung ein. Als angeklagte „Wasserstoffsuperblondine“ glänzt Judy Holliday („Die ist nicht von gestern“).
    Mehr anzeigen

Kommentare