1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eden Log

Eden Log

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Franck Vestiel, Regieassistent bei „Blueberry“ oder De Palmas „Femme Fatale“, holt das Maximum heraus aus einer heruntergekommenen Industrieanlage, spröden Monochrom-Bildern und einem beunruhigenden Klangteppich in diesem nicht immer befriedigend aufgelösten, aber hoch ambitionierten, vieldeutigen und düsteren Horrortrip in der Tradition von „Cube“ und Computergames wie „Doom“ und „Resident Evil“. Kino-Asterix Clovis...

Ein junger Mann erwacht schlammverkrustet und ohne Erinnerung in einem finsteren unterirdischen Gewölbe. Mühsam erkundet er das weitläufige, mal organisch, mal artifiziell anmutende Labyrinth und stellt dabei fest, dass er so alleine nicht ist, wie es zunächst den Anschein hat: Offenbar machen sowohl Gestalten in Schutzkleidung als auch grunzende Ungeheuer Jagd auf ihn, außerdem stolpert er alle Nase lang über Leichen. Wie es scheint, befindet er sich einer Art Biosphären-Fabrik, in der so einiges aus dem Ruder lief.

Ein junger Mann ohne Erinnerung kämpft sich durch ein monströses unterirdisches Labyrinth auf der Suche nach einem Ausweg und der eigenen Identität. Ambitionierter Science-Fiction-Horror.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Eden Log

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Franck Vestiel, Regieassistent bei „Blueberry“ oder De Palmas „Femme Fatale“, holt das Maximum heraus aus einer heruntergekommenen Industrieanlage, spröden Monochrom-Bildern und einem beunruhigenden Klangteppich in diesem nicht immer befriedigend aufgelösten, aber hoch ambitionierten, vieldeutigen und düsteren Horrortrip in der Tradition von „Cube“ und Computergames wie „Doom“ und „Resident Evil“. Kino-Asterix Clovis Cornillac trägt prominenten Glanz in diesen Tipp für Freunde des anspruchsvollen Science-Fiction-Horrors.

News und Stories

  • Fantasy Filmfest Nights kündigt erste Filme an

    Das Fantasy Filmfest kündigt für die Sektion „Fantasy Filmfest Nights“ (29.03.-20.04.2008) die ersten drei Filme an: Der britische Horror-Thriller „Doomsday“ (US-Kinostart: 14.03.2008) von Regisseur Neil Marshall („The Descent“) mit Bob Hoskins ist dabei, sowie der französische Mystery-Thriller „Eden Log“ als Regie-Debut von Franck Vestiel und die Koproduktion „Frontier(s)“ von Xavier Gens („Hitman“). Die ersten Bilder...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare