Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Easy Kill

Easy Kill

Filmhandlung und Hintergrund

Solider Thriller, der seinen Zuschauer bis zum verblüffenden Ende im Dunkeln tappen läßt. Die Story bietet eine reizvolle Gratwanderung und versteht es zu fesseln. Allerdings hätte dem Film ein etwas höheres Budget und vor allem eine straffere und konzentriertere Inszenierung gut zu Gesicht gestanden. Frank Stallone („Barfly“) weiß in dem manchmal verwirrenden Handlungsgestrüpp wie gewohnt zu gefallen. Ob sein...

Barbesitzer Frank nimmt sich eines verwirrten Gastes, der hinreißenden Jane, an. Sie lebt angeblich in Todesangst vor ihrem Mann, der als Diplomat problemlos Kokain schmuggelt. Er bietet Jane eine Million Dollar Schweigegeld. Bei der Übergabe erschießt Frank den Überbringer des Geldes, nachdem dieser eine Waffe zieht. Frank soll mit dem Ausweis des Ehemannes das Land verlassen. Aber Jane spielt ein falsches Spiel und will sowohl ihren Gatten als auch Frank loswerden. Es gelingt ihr auch, ihren Mann mit einer Autobombe zu töten, aber Frank hat ihr Spiel durchschaut und kassiert letztendlich das Geld.

Darsteller und Crew

  • Jane Badler
  • Frank Stallone
  • Cameron Mitchell
  • Josh Spencer
  • Greg Latter
  • Ronnie Isaacs
  • Tony Baggott

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Solider Thriller, der seinen Zuschauer bis zum verblüffenden Ende im Dunkeln tappen läßt. Die Story bietet eine reizvolle Gratwanderung und versteht es zu fesseln. Allerdings hätte dem Film ein etwas höheres Budget und vor allem eine straffere und konzentriertere Inszenierung gut zu Gesicht gestanden. Frank Stallone („Barfly“) weiß in dem manchmal verwirrenden Handlungsgestrüpp wie gewohnt zu gefallen. Ob sein Name und der von Partnerin Jane Badler („V - Die Außerirdischen…“) zugkräftig genug ist, um dem Streifen über einen Achtungserfolg bei Genrefans hinauszuhelfen, darf bezweifelt werden.
    Mehr anzeigen