Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dying Breed

Dying Breed

Dying Breed: Eine besonders ruppige Variante des sogenannten Backwood Slasher Movie findet man in Australien (und angrenzenden Regionen), wo sich bekanntlich besonders wenige Leute auf besonders vielen Quadratkilometer verlaufen und die anderen einen deshalb immer erst sehr spät schreien hören. Menschenfallen, Armbrüste und Schlachtbesteck kommen zum regen Einsatz in diesem nicht allzu originellen, aber atmosphärisch wasserdichten...

Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Eine besonders ruppige Variante des sogenannten Backwood Slasher Movie findet man in Australien (und angrenzenden Regionen), wo sich bekanntlich besonders wenige Leute auf besonders vielen Quadratkilometer verlaufen und die anderen einen deshalb immer erst sehr spät schreien hören. Menschenfallen, Armbrüste und Schlachtbesteck kommen zum regen Einsatz in diesem nicht allzu originellen, aber atmosphärisch wasserdichten...

In den regenschweren Wäldern des tasmanischen Berglandes lebte noch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts der seither als ausgestorben geltende Tasmanische Tiger. Ein Quartett junger Leute macht sich auf, ein lebendes Exemplar zu finden, und vielleicht auch eine Spur von einer befreundeten bzw. verwandten Forscherin, die bei einem ähnlichen Unternehmen vor sieben Jahren spurlos verschwand. In den Bergen stößt man auf unfreundliche Einheimische, die sich bald als ernsthaftes Problem erweisen.

Im Hinterwald Tasmaniens wartet manch unentdeckte Art auf einen mutigen Forscher. Redneck-Horror der härteren Sorte in einer spannenden, gut gespielten Inszenierung.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dying Breed

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine besonders ruppige Variante des sogenannten Backwood Slasher Movie findet man in Australien (und angrenzenden Regionen), wo sich bekanntlich besonders wenige Leute auf besonders vielen Quadratkilometer verlaufen und die anderen einen deshalb immer erst sehr spät schreien hören. Menschenfallen, Armbrüste und Schlachtbesteck kommen zum regen Einsatz in diesem nicht allzu originellen, aber atmosphärisch wasserdichten, spannenden und einwandfrei gespielten Naturhorrortrip für Hartgesottene. Mit besten Empfehlungen vom FFF.
    Mehr anzeigen