Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Durch Dick und Dünn

Durch Dick und Dünn

Kinostart: 21.09.1951

Filmhandlung und Hintergrund

Prototypischer Theo-Lingen-Klamauk um eine "zauberhafte" Erbschaft.

Herr Müller, Teilhaber eines Juweliergeschäfts, macht eine Erbschaft. Die Familie ist begeistert, Vater Theodor weniger, denn sie umfasst einen Schuldenberg, ein Grammophon und ein altes Auto, genauer gesagt, einen Oldtimer der Marke Ford. Um wenigstens an ein bisschen Geld zu kommen, beschließt Herr Müller, das Fahrzeug zu verkaufen. Da stellt sich heraus, dass der Wagen über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, sich beispielsweise kostenlos betankt und auch böse Straßenräuber auf Distanz hält…

Nachkriegswitzfilm mit Konsumträumen und Theo Lingen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Durch Dick und Dünn: Prototypischer Theo-Lingen-Klamauk um eine "zauberhafte" Erbschaft.

    Theo-Lingen-Nummernrevue wie sie im Buche steht. Als Regisseur, Autor (zusammen mit dem vielseitigen Fritz Eckhardt) und Hauptdarsteller zieht er in dieser überdrehten Klamotte altbewährt vom Leder, gibt routiniert den überforderten Jedermann, den unerwartet das Glück ereilt. Als Stichwortgeber halten immerhin Fita Benkhoff, Grete Weiser, Lucie Englisch und Hans Richter her.
    Mehr anzeigen

Kommentare