Duplicates

Filmhandlung und Hintergrund

Nach dem Vorbild der „Frauen von Stepford“ inszenierte Sandor Stern („Gejagt zwischen zwei Leben“) seinen soliden Science-Fiction-Thriller für das US-Kabelfernsehen. Das unbedarfte Mittelklasse-Ehepaar, das in bester Hitchcock-Manier in ein Abenteuer von ungeahnten Ausmaßen stolpert, wird von Gregory Harrison („Gejagt zwischen zwei Leben“) und der deutlich dominierenden Kim Greist („Schmeiß die Mama aus dem Zug“) dargestellt...

Seit ihr Bruder Bryan mit ihrem Sohn Joey spurlos verschwand, hat Marion Boxletter den Halt im Leben verloren. Zufällig trifft sie einen Mann, der Bryan wie aus dem Gesicht geschnitten ist, sich aber Sam Heller nennt. Mit ihrem Mann Robert folgt sie Sam Heller. In dessen Heimatstadt sieht sie auch ihren Sohn wieder, der sich ebenfalls an nichts erinnern kann. Marion und Robert wissen nicht, daß die beiden von skrupellosen Forschern entführt wurden: Ihre Gedächtnisse wurden gegen die anderer ausgetauscht. Ihre Neugier müssen die Boxletters bezahlen: Auch sie werden der Gehirnwäsche unterzogen. Doch auch mit ihren neuen Identitäten sind sie dem Geheimnis noch auf der Spur…

Darsteller und Crew

  • Gregory Harrison
    Gregory Harrison
    Infos zum Star
  • Kim Greist
    Kim Greist
  • Cicely Tyson
    Cicely Tyson
  • Kevin McCarthy
    Kevin McCarthy
  • Lane Smith
    Lane Smith
  • William Lucking
    William Lucking
  • Scott Hoxby
    Scott Hoxby
  • Sandor Stern
    Sandor Stern
  • Andrew Neiderman
    Andrew Neiderman
  • Robert M. Rolsky
    Robert M. Rolsky
  • Tobias Schliessler
    Tobias Schliessler
  • Dana Kaproff
    Dana Kaproff

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach dem Vorbild der „Frauen von Stepford“ inszenierte Sandor Stern („Gejagt zwischen zwei Leben“) seinen soliden Science-Fiction-Thriller für das US-Kabelfernsehen. Das unbedarfte Mittelklasse-Ehepaar, das in bester Hitchcock-Manier in ein Abenteuer von ungeahnten Ausmaßen stolpert, wird von Gregory Harrison („Gejagt zwischen zwei Leben“) und der deutlich dominierenden Kim Greist („Schmeiß die Mama aus dem Zug“) dargestellt. Alte B-Film-Recken wie Cicely Tyson und Kevin McCarthy („Invasion der Körperfresser“) sorgen für einen charmanten Aha-Effekt bei Filmfans. In erster Linie wird „Tödliche Erinnerungen“ jedoch beim weiblichen Publikum ankommen, auf das der Film zugeschnitten wurde.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Duplicates