1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dune

Dune

   Kinostart: 23.12.2020

Filmhandlung und Hintergrund

Denis Villeneuves Neuverfilmung von David Lynchs „Der Wüstenplanet“ aus dem Jahr 1984, basierend auf der Romanreihe „Dune“ von Frank Herbert.

In einer weit entfernten Zukunft entbrennt zwischen den Adelshäusern der Atreides und der Harkonnen der Kampf um das wertvolle „Spice“, eine bewusstseinserweiternde Droge, die den menschlichen Geist zur Höchstform auflaufen lässt. Das „Spice“ kann nur an einem einzigen Ort, dem Wüstenplaneten Akkaris, auch bekannt als Dune, abgebaut werden.

Um die Zukunft seines Volkes zu sichern, reist Herzog Leto Artreides (Oscar Isaac) nach Akkaris. Von seinen Feinden wird er in einen Hinterhalt gelockt und flieht mit Lady Jessica (Rebecca Ferguson) und seinem Sohn Paul (Timothée Chalamet) – Zuflucht finden sie bei den Fremen, den Einheimischen des Wüstenplanets. Hier wird sich Paul seiner Bestimmung stellen und zum Anführer im Kampf gegen die Harkonnen heranwachsen.

Kino-Highlights 2020

„Dune“ – Hintergründe

Seit der Erscheinung der originalen „Dune“-Romanreihe von Frank Herbert versuchten sich viele Regisseure und Studios daran, den Science-Fiction-Klassiker filmisch umzusetzen. Einige scheiterten bereits in einer frühen Produktionsphase, manche Projekte hingen mehrere Jahre in der Schwebe, David Lynch schaffte es 1984 dann zur ersten Spielfilmadaption. Sowohl bei Kritikern als auch beim Publikum rief der Film gemischte Gefühle hervor, Anfang 2000 folgten die TV-Miniserien „Dune“ und „Children of Dune“, welche auch nur mäßig Erfolg hatten.

So tritt Denis Villeneuve („Blade Runner 2049“) ein schweres Erbe an, entsprechend viel Zeit räumt er sich für das Projekt ein, denn der Film sei ihm eine Herzensangelegenheit. Villeneuve strebe nichts Geringeres an, als eine Art „Star Wars für Erwachsene“ zu machen, schließlich seien viele Motive aus der beliebten Science-Ficiton-Saga auf „Dune“ zurückzuführen (via Fandom). Für das Drehbuch arbeitete der frankokanadische Regisseur mit dem oscarprämierten Autor Eric Roth („Forrest Gump“) und Jon Spaihts („Doctor Strange“) zusammen.

Laut Villeneuve ist ein weiterer „Dune“-Film in Planung, außerdem ist er an der Entwicklung einer neuen Serie namens „Dune: Sisterhood“ beteiligt. Aber das ist noch Zukunftsmusik, fest steht immerhin schon der Kinostart des aktuellen Abenteuers auf dem Wüstenplanet: „Dune“ ist ab 23. Dezember 2020 in den deutschen Kinos zu sehen.

„Dune“ – Besetzung

Auch die Darsteller-Liste kann sich sehen lassen und versammelt die geballte Star-Power Hollywoods: Neben Timothée Chalamet („Call me by your Name“), Rebecca Ferguson („Mission Impossible: Fallout“) und Oscar Isaac („Star Wars“) werden wir Zendaya („Spider-Man: Far from Home“) sehen, „Aquaman“-Star Jason Momoa, Dave Bautista („Guardians of the Galaxy“), „Avengers“-Bösewicht Josh Brolin, Javier Bardem („No Country for Old Man“) und Stellan Skarsgård („Good Will Hunting“).

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,6
11 Bewertungen
5Sterne
 
(10)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare