Dream House (1998)

Dream House Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Voller Hoffnungen und Elan bezieht die vierköpfige Familie Rothschild ihr neues Domizil: eine hochmoderne Hightech-Villa mit digitalem Nervensystem, Videoüberwachunganlage und einem omnipräsenten Zentralcomputer, der auf jedes Bedürfnis der Hausbewohner promt reagiert. Ein echtes Traumhaus eben, wie es scheint. Doch der Service hat seine Tücken: Wer sich von dem Big Brother im Heizungskeller nicht seinen Alltag vorschreiben lassen will, muß mit ernsthaften Sanktionen rechnen.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Frisch aus dem US-TV stammt diese zum guten Drittel in ökonomisches VHS-Format getauchte Poltergeist-Variante für die digitale Cyberzukunft. Computer-Alpträume von “Westworld” bis zum “Rasenmäher-Mann” stehen Pate, wenn die Rothschilds vom bösen Hausmeister-Geist zunächst sanft geschulmeistert und schließlich per klingenbewehrten, blutgierigen Spinnenrobotern durch die Flure gescheucht werden. Kein unbedingter Tip für die hartgesottene Horrorfraktion, aber eine brauchbare Ergänzung im Sf-Regal.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare