Dream Demon

  1. Ø 0
   1988
Dream Demon Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Diana wird von schrecklichen Alpträumen geplagt. Als sie die junge Amerikanerin Jenny kennenlernt, wird diese in ihre Visionen hineingezogen und findet sich einer bizarren Horrorwelt wieder, wo sie von zwei verunstalteten Schmierenreportern verfolgt wird. Jenny erkennt, daß sie als Kind in dem gleichen Haus, in dem Diana jetzt wohnt, zusehen mußte, wie ihr grausamer Vater bei einem Unfall verbrannte, und wird erneut mit diesem Trauma konfrontiert. Erst mit Dianas Hilfe geling es ihr, die Alptraum-Sphäre wieder zu verlassen.

Zwei Frauen sind durch mysteriöse Umstände an einen dämonischen Beherrscher ihrer Träume gefesselt. Sorgfältig inszenierter britischer Horrorfilm.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Spannender, teils witziger, teils brutaler Horrorfilm, der sich in seinem Grundthema an der „Nightmare“-Erfolgsserie orientiert, jedoch keine Schlitzerstory, sondern eher eine intelligente Spukhaus-Geschichte erzählt. Die Handlung wird sorgfältig aufgebaut und mit guten Spezialeffekten vorangetrieben, bis zu ihrem psychologisch ausgefeilten Ende. Beim Horrorpublikum dürften sehr gute Umsätze garantiert sein. Potentieller Videothekenrenner.

Kommentare