Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dragonheart: Battle for the Heartfire

Dragonheart: Battle for the Heartfire

Filmhandlung und Hintergrund

21 Jahre nach dem originalen „Dragonheart“ von Rob Cohen mit Dennis Quaid in der Hauptrolle wird der Fantasy-Drachenfilm wieder einmal fortgesetzt. Ein bisschen weniger prächtig und aufwändig als der erste Film, aber doch mit all den Zutaten, die die Reihe so langlebig gemacht haben, hat Genre-Experte Patrik Sylverson nun das Ruder in die Hand genommen und einen ordentlichen, über Strecken sehenswerten Film abgeliefert...

Lange Jahre sind vergangen, seitdem sich der majestätische Drache Drago mit König Gareth angefreundet hat. Als der König stirbt, setzen seine beiden Enkelzwillinge ihre angeborenen Drachenkräfte ein, um sich im Kampf um den Thron einen Vorteil zu verschaffen. Dann wird Dragos Quelle seiner Kraft gestohlen, das Herzfeuer. Weil auf einmal das ganze Königreich auf dem Spiel steht, müssen die Zwillinge einen Weg finden, ihre Fehde endlich zu beenden und gemeinsam zu kämpfen.

Die Enkel des verstorbenen Königs müssen sich zusammenraufen, um das Königreich zu retten, nachdem dem Drachen das Herzfeuer gestohlen wird. Weitere Fortsetzung des Fantasy-Drachenfilms mit allen nötigen Zutaten.

Dragonheart: Battle for the Heartfire im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

  • Tom Rhys Harries
  • Jessamine-Bliss Bell
  • Tamzin Merchant
  • André Eriksen
  • Richard Cordery
  • Patrik Syversen

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • 21 Jahre nach dem originalen „Dragonheart“ von Rob Cohen mit Dennis Quaid in der Hauptrolle wird der Fantasy-Drachenfilm wieder einmal fortgesetzt. Ein bisschen weniger prächtig und aufwändig als der erste Film, aber doch mit all den Zutaten, die die Reihe so langlebig gemacht haben, hat Genre-Experte Patrik Sylverson nun das Ruder in die Hand genommen und einen ordentlichen, über Strecken sehenswerten Film abgeliefert, der der Fangemeinde gefallen wird.
    Mehr anzeigen